Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
721 11

Anja Giske


Free Mitglied, Rostock

Durchbruch

EOS 30 auf Fuji Provia 100 im Raudfjord
Wenn die Sonne durch die tiefhängenden Wolken bricht, ergibt das auf der hellen kalten Oberfläche sehr interessante Lichtspiele.

Kommentare 11

  • sarah s. 17. Oktober 2014, 9:08

    Das Bild muss man einfach auf sich wirken lassen ... dann entfaltet es seinen Zauber ... wunderschön!

    Liebe Grüße
    Sarah
  • Anja Giske 26. August 2005, 0:31

    Naja, 'zuzuhören' gibt's schließlich auch.
    Als Preis lass ich mir was einfallen;
    versprochen! Kicher. LG
  • Giesbert Kühnle 25. August 2005, 19:31

    Seit es Internetforen gibt, müsste der Duden das Wort zuzulesen eigentlich eingeführt haben. :-)
  • Giesbert Kühnle 25. August 2005, 19:27

    Das klingt ja als müsste ich mir eine Packung Rennie (oder wie das heisst) holen, um mir deine Bilder anzuschauen. Also so schlimm ists nicht. Ich halts noch gut aus ;-)))) Pommerscher Magen halt... *fg*
    Manche abstrakten Bilder gefallen mir ja sogar... mache ja auch manchmal welche. Sonderpreis? Ja was gibts denn dann nun als Sonderpreis?
    Ja bei der Bildgröße muss man hier leider aufpassen, die automatische Konvertierung der fc ist nicht so dolle und macht schnell total unscharfe bilder mit jpeg-Artefakten.
    Das Monitordings bringe ich dann mit.
    Das mit der schneller vergehenden Zeit ist halt der Nachteil der fc, den wir dir verschwiegen haben, aber da du ja learning by doing sowieso viel lieber magst, ist das ja gar kein Problem *g*
    Liebe Grüße,
    Giesbert
  • Anja Giske 24. August 2005, 1:14

    Hallo Ihr beiden,
    Ihr seid der Oberhammer! Es ist herrlich, Euch 'zuzulesen'. (Gibt's dieses Wort eigentlich?- Ihr wißt schon, was ich meine.)
    Hab Euch gestern um 10 min verpaßt und mußte dann erstmal alles lesen, angucken, nachvollziehen ... Giesbert hatte mir das Bild mit seiner Bearbeitung gemailt und ... er hat Recht!
    Für diese Farbstiche muß ich wohl erst ein Gespür entwickeln. Dieses Monitor-Dings würde ich mir gern mal ausleihen.
    Giesbert, ich fürchte, daß Dir meine Bildern öfter quer im Magen liegen werden, denn ich mag Experimente, Details, reduzierte Bilder und selektive Schärfe. Dabei kommen oft abstrakte Fotos raus und an die Frage: 'Was ist das da eigentlich?' habe ich mich gewöhnt. Mit 'Großen Landschaften' kann ich eher weniger dienen; man muß dafür meist zu früh aufstehen, grins. (Ich kann um diese Uhrzeiten nicht wirklich denken oder gucken.) Hoffentlich bist Du nicht zu sehr enttäuscht.
    Vielleicht tröstet Dich hier der Gewinn des Sonderpreises für das Fotorätsel da oben, weil Du den Berg noch entdeckt hast. Diese Schlieren im Nebel hat das Bild auf meiner Festplatte noch nicht gehabt. Hab inzwischen nachgelesen, daß die Datei zu groß war und gelobe Besserung. Überhaupt habe ich in den letzten Tagen einiges ausprobiert und gelernt; ich mag 'learning by doing'; ich mag nicht, daß die Zeit dabei noch viel schneller vergeht als sowieso schon und daß Computer immer im falschen Moment abstürzen.
    Liebe Grüße von Anja
  • Giesbert Kühnle 22. August 2005, 22:30

    Anja schläft heute weil sie morgen die ganze nacht in der fc online sein will :-).
    Ich muss jetzt aber auch, Gute Nacht also
  • Sandra Bartocha 22. August 2005, 22:26

    *g*
    irgendeiner muss ja schuld sein.
    und wenn anja sich aus der diskussion schon raushält...:)
    und...fragezeichen? ständige selbstzweifel?
    gute nacht.
  • Giesbert Kühnle 22. August 2005, 22:24

    ich kann doch nicht anders.
    was sollen denn deine ganzen Fragezeichen da? wenn du das nicht als schlimm empfindest, kann's ja wohl auch nicht so sein und selbst wenn ich das finden würde wärs ja wohl immer noch so. :-) find ich aber nich :-)
    jaja jetzt ist wieder epson schuld *g*
  • Sandra Bartocha 22. August 2005, 19:48

    @ giesbert
    alter meckerfritze. ;-)
    hmmm...du kannst bei einem bild aber auch selten mal was gutes lassen.
    ist mir alle sgar nicht so aufgefallen...nicht mal das lila...
    bin ich zu oberflächlich in der betrachtung? setze ich mich zu wenig mit den bildern auseinander? entscheide ich zu spontan aus dem bauch heraus? und....wenn ja...ist das schlimm?
    ich mags. genau so. als detail. als abstraktion. ohne irgendwas herauszuarbeiten.
    ohne tonwertkorrektur...ohne verschiebung ins blaue. :)
    obwohl ich mir vorstellen kann, dass der scanner da mit sein werk getan hat, die epson-scanner sind magentamässig nicht ohne. ;-)
    gruss, sandra
  • Giesbert Kühnle 22. August 2005, 18:49

    Ich hab mich zwar bemüht keine Krümel für die Minustüte zu finden, aber letztendlich sind nun doch ein paar drin :-)
    Den Vergleich mit Wellen find ich gut, auch wenn ich darin dann nicht mit der Lovis unterwegs sein möchte. :-)
    Lichtspot die runden Formen sowie die Gletscherstruktur find ich spannend, jedoch geht dies Bild schon sehr in die Richtung Abstraktes. Das ist ja nichts schlimmes, nur kann ich damit weniger anfangen :-) Ich würde mir wünschen, das der Berg stärker in Erscheinung tritt um mehr Verbindung zu Spitzbergen zu verdeutlichen. So wie jetzt, ist der dunklere Fleck sicher nicht für jeden Betrachter als Berg zu identifizieren.
    Zum technischen muss ich sagen dies Bild würde mit einer Tonwertkorrektur (Kontrastanhebung) bedeutend mehr wirken. Auch farblich ist es stark ins magentafarbene abgerutscht, was bei Eis und Schnee meiner Meinung nach weniger gut kommt. Blau ist kalt und passt, aber violett, so lauwarm... nee :-) Mag sein das es original sogar so ist, aber ich mags kühlblau lieber.
    Ich habe daraufhin die Farbbalance mal minimal in Richtung grün verschoben um dies auszugleichen und besagten kontrast erhöht. Das geänderte bild schicke ich mal per mail. Das Farb und Kontrastproblem kann auch an deinem Monitor liegen. Falls du nicht schon hast kann ich am WE mal was zum kalibrieren mitbringen. Ist so ein Teil das du vor den Monitor klatschst, während die Software automatisch Kontrast und Farbumfang deines Monitors ermittelt und ein Monitorprofil erstellt, mit dem dein Rechner dann arbeitet und somit Fehler in Farben und Kontrast ausgleicht. Ist ganz einfach. Wäre ja sonst blöde wenn das bild bei dir ok ist und ich immer jammer das es zu flau ist.
    Schön das du dich nun entschlossen hast mehr zu zeigen.
    Liebe Grüße,
    Giesbert
  • Sandra Bartocha 22. August 2005, 11:19

    ja...cool.
    wenn es nicht die stuktur vorne gäbe, dann könnte es auch echt eine richtige welle sein. gefällt mir bisher von allen gezeigten am besten...ist wunderbar geformt und ein absolut schöner moment des lichtes. von mir gibt es hier nicht einen einzigen punkt abzug. geniales bild. :)
    lieber gruss, sandra

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Spitzbergen
Klicks 721
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz