Du darfst... Du darfst mal schauen.

Du darfst... Du darfst mal schauen.

5.363 18

Du darfst... Du darfst mal schauen.


In diesem konkreten Fall im Dunkeln im seit Jahren leerstehenden Kaufhaus "Magnet".

"Worte gegen die Wand" - Prolog

Kommentare 18

  • Wolf Maier 9. April 2019, 20:21

    ...mal schauen, aber nicht anfassen :-)
    Neben dem Bild finde ich sehr bemerkenswert, wie viele interessante Gedanken sich darunter versammelt haben.
    Gruß Wolf
  • Mario Keim 30. März 2019, 11:51

    Das kommt grafisch richtig gut. Die Schattenflecken machen neugierig. Ist da noch etwas? Das etwas andere Lost-Place. Sehr gut von Dir gesehen.
    Was ich aber nicht ganz verstehe: „Im seit Jahren leer stehenden Kaufhaus“. Kommt da keine Abrissbirne? Obwohl gerade solche Anblicke keine Freude bereiten…
    Liebe Grüße Mario
    • Per Anhalter 42 31. März 2019, 17:49

      Eigentlich passte dieses Gebäude nie in diese Straße und die Architektur der Stadt und dennoch ist es gerade deshalb ein bisschen wie der Palast der Republik. Wir standen da drin und bei denen, die es vor 1989 kannten, kamen die Erinnerungen hoch. Ich kann Dir nicht wirklich sagen, warum mit diesem Gebäude nichts voran geht. Wenn ich dort drin bin, kann ich mir vieles vorstellen. Die "Kunst" darf es jetzt für ein paar Monate nutzen und das finde ich wunderbar ;-)
  • Der Mitmacher 30. März 2019, 9:58

    In einem stillgelegten Kaufhaus erwartet man eigentlich keine solchen sinnigen Sprüche...eher asoziale... 
    Ich finde es hoch interessant und sicherlich gibt viele Stellen in diesem Gebäude, die für Fotos inspirieren und auch verleiten, den Auslöser zu drücken ... da würde ich auch gern mit der Kamera "auf Tour gehen"  ;-)
    LG Sven
  • † dannpet 29. März 2019, 23:16

    Dann schaue ich mal,
    ich schaue mal hin, nicht weg.
    Ich sehe Licht, Schatten und:
    Ich sehe Zeit.
    Zeit verändert das Sehen!
    'Sehen' verändert das Wollen!

    Mit Gruß - Peter
    • Per Anhalter 42 31. März 2019, 17:53

      Das "Sehen" oder das "Erkennen"?

      Liebe Grüße Anke
    • † dannpet 1. April 2019, 0:42

      Erst Sehen (unter die Oberfläche), dann Erkennen ...  ... ;-)
    • † dannpet 1. April 2019, 0:53

      Und noch was, beinflusst durch die Anmerkungen:

      Ich weiß nicht ob der Spruch tatsächlich so sinnig auf die Wand gemalt wurde. Der Sinn ergibt sich hier zunächst ersteinmal durch dein Sehen. Das Ansinnen des Urhebers/der Urheberin lässt sich nicht erkennen.
    • Per Anhalter 42 1. April 2019, 21:47

      Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Worte zu deuten... und ich würde auch nicht ausschließen, dass da jemand Humor hatte. Jeder sieht, was er sehen kann und jeder deutet, was er verstehen kann.
  • fotovoltaik-sw 29. März 2019, 13:15

    Solche stillgelegten Gebäude sind aufregend. Dein Bild gibt mir Rätsel auf.
    LG Markus
  • UliF 29. März 2019, 9:10

    es berührt.....ganz vorsichtig sind sie geworden...ja nicht auffallen...statt zu überlegen wie man das System austrickst was uns beschränkt
    LG Uli
  • Sille Homburg 28. März 2019, 23:01

    Das mit dem Licht hast du toll miteinbezogen.  Klasse Botschaft auch noch.  Schönes Foto!  Lg sille
  • Maud Morell 28. März 2019, 21:12

    Schauen wir mal, ob die Menschen, ...….da gibt es einige Dinge die man aufzählen könnte.
    Schöne Entdeckung!
    LG von mir, Maud

Informationen

Sektionen
Views 5.363
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera X-T10
Objektiv XC16-50mmF3.5-5.6 OIS II
Blende 10
Belichtungszeit 25
Brennweite 24.3 mm
ISO 200

Gelobt von

Öffentliche Favoriten