Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Doppelt ist besser...

Doppelt ist besser...

1.344 11

Foto- Vomue


Pro Mitglied, Ausundvorbei

Doppelt ist besser...

zwei zusammengebastelte Praktika-Kameras
Aus sicherheitsgründen fotografiert der User immer mit zwei Kameras, falls eine Ausfällt ist die andere ja noch Okay! Wollen wir mal hoffen!

Der Typ mit den zwei verschraubten Kameras erklärte mir mit den Kameras mache er zwei die gleichen Aufnahmen immer mit der Sicherheit eine Aufnahme zu haben falls die eine Kamera versagt. (Staunen und nicht verstehen)
Wie soll ich das verstehen?

Aber gucken geht nur mit einem Auge!
Aber gucken geht nur mit einem Auge!
Foto- Vomue

Gleich kommts Sie.... 04.05.2008
Gleich kommts Sie.... 04.05.2008
Foto- Vomue

Kommentare 11

  • GERRYS PHOTOS 30. November 2008, 10:28

    ha ha ha!
    einfach nur geil...

    lg aus hessen,
    gerry
  • Foto- Vomue 12. November 2008, 14:06

    @Mario Dingethal... na klar Mario habe ich das gewußt
    "Aber eben nicht verstanden"
    jetzt habe ich die Bestätigung.
    Also Mario bei Anfragen ruhig die User fragen.
    Gruß Vomue
  • Foto- Vomue 12. November 2008, 13:22

    Ich danke mal den beiden, Jan-Henrik Sellin,und Jürgen Bohnenkamp,das waren für mich die besten Antworten um dieses Phänomen zu verstehen. Zu mindesten plausibel zu verstehen. Bei Sigrid Fuchs konnte man auch noch einige Info´s erspähen.
    Gruß Vomue
  • Jan-Henrik Sellin 12. November 2008, 6:14

    Solche Konstruktionen sieht man bei Eisenbahnveranstaltungen ganz häufig, in der einen Kamera ist dann z. B. ein Diafilm, in der anderen ein S/W Film. Beide Kameras werden durch den Doppeldrahtauslöser simultan ausgelöst, denn der Zug fährt ja nur einmal am Fotografen vorbei. So hat der Fotograf vom Motiv ein Dia und ein Negativ, mit Stereofotografie hat das nichts zu tun.
    Grüße aus Preetz,
    Jan
  • Herr-Lehmann 12. November 2008, 0:27

    Ah ja zwei unzerstörbare, Klasse!
  • Uwe Sievers 11. November 2008, 21:32

    Da sag ich mal... sicher ist sicher, Hauptsache zu guter Letzt den Film nicht vergessen. :))
    Vg Uwe
  • Jürgen Becker 11. November 2008, 20:03

    Mich würden mal die Bilder interessieren .... !
    Liebe Grüße Jürgen
  • Jürgen Bohnenkamp 11. November 2008, 16:28

    Ich denke, für 3D-Bilder sind die beiden Kameras etwas zu breit. Dann wirken die Bilder schon unnatürlich.
    Der Abstand der Objektive sollte etwa den Abstand der Augen haben oder nur geringfügig mehr, um ein 3D-Bild natürlich aussehen zu lassen.
    Ich habe mir mal 2 kleine Coolpix-Kameras auf eine Schiene gebaut und auch eine Auslöserbrücke dazu, damit Fokussierung und vor allem die Auslösung exakt zur gleichen Zeit stattfinden. Damit konnte ich auch 3D-Bilder von bewegten Motiven machen.
    Wichtig ist, dass es identische Kameras mit identischer Einstellung sind.
    LG Jürgen

  • Foto- Vomue 11. November 2008, 15:10

    @Klaus Degen...Ja Klaus mit dreien, das wäre doch mal ne Alternative, da ist dann der perfekte Schutz da.
    Gruß Vomue
  • Klaus Degen 11. November 2008, 14:58

    Wenn ich solch eine Beule im Objektiv hätte, würde ich das Objektiv wechseln und nicht ´ne zweite Kamera dran schrauben....was macht der, wenn auch das zweite Objektiv ´ne Beule hat......nach der dritten Kamera wird das irgendwie unhandlich.........;-))

    lg Klaus
  • Foto- Vomue 11. November 2008, 14:28

    Ja Mario, aber nicht drüber diskutiert! Ich dachte hier in der FC ist es sinnvoll über diese Verhaltensweise mal zu sprechen. Man lernt ja nie aus!
    ob man das verstehen kann ob das jemand nachvollziehen kann, wäre vielleicht besser als
    Oh, schön und prima.
    Gruß Vomue