Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

1.435 17

s i l j a


kostenloses Benutzerkonto, Helsinki

Dominoeffekt...

also... das ist das Ergebnis von ca. 100 mal eine Reihe Dominosteine aufstellen...
natürlich ohne bei jedem Umfallen auf den Auslöser drücken zu können... ;)
hab nicht viel bearbeitet dran, nur ein wenig die Fingerdatschen auf dem Spiegel weggestempelt (die unvermeidbar sind, wenn man nicht 1Liter Glasrein verbrauchen will ;))

Was meint ihr? freue mich über Kritik und Verbesserungsvorschläge!

Kommentare 17

  • St. Birkholz 5. Oktober 2006, 23:57

    Wow das ist ja mal richitg genial getroffen! Super Idee und die Farbe gefällt mir hier auch sehr gut. Mehr davon :-)

    LG Steffi
  • Don Fröhlich 6. Juli 2005, 17:36

    Das ist perfekt. Nur eins: Es ist noch perfekter, sich nicht zu sehr zu beschränken, zwei drei links und rechts hätten sich vielleicht besser gemacht. Trotzdem Kompliment zu Ausdauer und Idee! Gruß Ingolf
  • Die siebente Werbepause des Weltuntergangs 30. März 2005, 17:30

    @Hannes: Was das wieder kostet ... Würde vorschlagen, wir machen den workshop, Silja bringt die Steine mit und ich konnte mir bis dahin ein Makroobjektiv leisten :)

    lg Günter
  • Die siebente Werbepause des Weltuntergangs 24. März 2005, 9:58

    Bin dabei!
    Wo kriegt man denn Dominosteine her? :)
  • JS-Photography 21. März 2005, 13:02

    Hallo Silja, finde das Bild klasse!1

    grüße

    jürgen
  • s i l j a 17. März 2005, 18:26

    @Jürg und Günter: Nochmal Danke *dankedanke*, dass ihr euch so viel Mühe macht und geduldig erklärt...

    Jetzt kann ich eigentlich nicht mehr anders, als es nochmal zu versuchen ;)
    Und eine Herausforderung ist es ganz sicher!
    :)
    ganz liebe Grüße
    Silja
  • Die siebente Werbepause des Weltuntergangs 17. März 2005, 15:04

    @Silja: Ich schätze, Du meinst die Reflexionen an der Oberseite der Steine nr. 2,3 & 4 von links. Erstens muß ich gleich sagen, daß ich pers. die überhaupt nicht störend finde, ein paar kleine helle Flächen schaden diesem Bild nicht. Aber zur Sache: Das Licht kam scheinbar von rechts hinten. Das hast Du bei den stehenden Steinen nicht gesehen, weil da der Winkel unkritisch war, wie man ja an den beiden rechts sieht. Wenn sie aber fallen, ist der Winkel anders, und plötzlich reflektieren sie, keine Chance, sowas vorher zu sehen. Was ich machen würde, ist sie mal statisch so zu arrangieren, wie sie jetzt zu sehen sind, so daß man eben alle möglichen Winkel im Sucher hat, und dann mit einem Polfilter herumspielen.
    Aber das macht die Sache natürlich auch nicht weniger aufwendig.

    ABER: Jürg hat völlig recht, nämlich mit indirektem Licht! Auch wenn Du nicht blitzt, sondern statisches Licht verwendest, je großer der nicht im Bild sichtbare Primärreflektor, desto weniger im Bild sichtbare Reflexe. (Hab ich mal wo gelesen ...) Und statisches Licht erleichtert natürlich die ganze Einstellerei und Vorbereitung. Sei bei solchen Sachen jedenfalls froh über Deine Digitale, wenn ich mir vorstelle, sowas machen und die Ergebnisse erst Stunden später sehen, wird mir schwindlig :)

    Und noch zu der Sache weiter oben, bewegte Dinge scharf, ohne daß die Bewegung verloren geht: Auf einem statischen Bild (und ein Foto ist das immer) ist das an sich ein Widerspruch. Aber es gibt doch einen Umweg: Den Stroboskopblitz! Der zeigt einen fallenden Dominostein zb. als 5 gestochen scharfe Steine, wenn der Blitz 5 mal ballert. Die Abstände werden größer, sodaß sogar der Eindruck der Beschleunigung beim Fallen rüberkommt! Aber bei diesem konkreten Motiv ist das sicher nicht optimal, weil der Betrachter dann vor lauter Dominosteinen nicht mehr weiß wo ihm der Kopf steht, das eignet sich besser, wenn sich ein einzelnes oder max. zwei Objekte bewegen.

    Ist jetzt mal alles graue Theorie, ich hab's noch nie probiert, aber die Zeit wird sicher kommen, mein Blitz müßte das sogar können! :)

    @Jürg: Du bist wenigstens nicht der einzige, der hier was strapaziert ;) Und gelobt wurde das Bild eh schon. Völlig zurecht natürlich!
  • s i l j a 17. März 2005, 13:48

    @Jürg: ;) ja, ich weiß schon, ich meinte aber eigentlich wie man das ohne Blitzen hinbekommt. Hab die Befürchtung, dass die Oberflächen der Steine zu sehr reflektieren und das dazu führt, dass sie an manchen Stellen überbelichtet sind. Oder hast du ne Idee, wie man das vermeiden kann?

    lg
    Silja
  • s i l j a 17. März 2005, 13:17

    @alle: Danke für eure Anmerkungen!!

    @Günter & Jürg: ich habe tatsächlich nicht geblitzt, allerdings ist das mal einen Versuch wert, vielleicht probier ichs mal, wenn ich ganz viel Muße habe ;)

    @Hannes: mehr Schärfe geht nicht glaub ich. Rechts und links der Randstein sind scharf und die anderen bewegen sich eben. Aber wenn du ne Idee hast wie man die sich bewegenden Steine auch scharf kriegt ohne, dass die Bewegung verloren geht, wärs toll, wenn du sie mir verrätst!

    Liebe Grüße
    Silja
  • Die siebente Werbepause des Weltuntergangs 15. März 2005, 16:43

    @Jürg: Na, "Denkfehler" halt ich für übertrieben. Hätte Silja geblitzt, wären die Steine ja doch wieder ganz anders gefallen, wer weiß, wie's dann wirklich aussehen würde. Könnte schon interessant sein, da ein zweimal eingefrorener Stein (einmal durch Stehen während der Belichtung, einmal durch Blitz in der Bewegung) wohl zweimal verschieden aussieht. Das bringt natürlich die Gefahr, daß das Bild zu verwirrend wird, aber einen Versuch ist es möglicherweise schon wert.
  • Knips Omat 15. März 2005, 11:32

    Sehr nett. Die Dynamik der Bewegung kommt gut rüber.

    Gruß, Andreas
  • Die siebente Werbepause des Weltuntergangs 15. März 2005, 10:12

    ... völlig vergessen bei dem Ganzen Fachgesimpel ... sehr schönes Bild! Spannende Farbe. Man bekommt richtig Guster auf die sicher geduldstrapazierende Arbeit!

    Günter
  • Die siebente Werbepause des Weltuntergangs 15. März 2005, 10:08

    @Jürg: Ich kann mich täuschen, aber ich glaube, da wurde überhauppt nicht geblitzt. Siehe dritter und vierter Stein von rechts, die sich wohl durch die gesamte Belichtungszeit bewegt haben. Die müßten auch so aussehen wie der zweite von rechts, der tatsächlich an Blitz auf ersten Vorhang erinnert, aber nur so aussieht, weil er sich erst nach Beginn der Verschlußöffnung zu bewegen begonnen hat.

    Nur so Vermutungen jetzt ...
  • Simon Greuter 15. März 2005, 8:50

    der aufwand hat sich gelohnt.
    sehr schön auch der blau-violette farbton.
    lg
  • A. Olivier 15. März 2005, 1:38

    Ich finde das ist sehr gut geworden. Alle Phasen der Bewegung vorhanden.

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Views 1.435
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz