Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Dom St. Maria und St. Korbinian zu Freising " Gott zu Gefallen "

Dom St. Maria und St. Korbinian zu Freising " Gott zu Gefallen "

KHMFotografie


World Mitglied, der Kaiserstadt / GosLar in NDS

Dom St. Maria und St. Korbinian zu Freising " Gott zu Gefallen "

Nikon D 800 / Sigma 12-24@ 13mm / F 5 / ISO 1600 / Aufnahmemodus M / 1/20 Sek, 0 EV / Freihand / Einzelaufnahme / ... Entwickelt mit LR CC und BEa Element 10 / 04.2017

Auf Fototour durch Oberbayern mit Andreas Liwinskas und Sohn Fabian... immer wieder meine Freunde!

Mein"Blick zum Chor" in der Hofkirche (Neuburg an der Donau)
Mein"Blick zum Chor" in der Hofkirche (Neuburg an der Donau)
Andreas Liwinskas


St. Mariä Himmelfahrt (Fürstenfeldbruck)
St. Mariä Himmelfahrt (Fürstenfeldbruck)
Andreas Liwinskas


Der Dom St. Maria und St. Korbinian in Freising – oft verkürzt und inoffiziell auch Mariendom genannt – war Kathedralkirche und Bischofssitz des früheren Bistums Freising, bevor das Bistum 1821 als Erzbistum München und Freising nach München verlegt und der dortige Liebfrauendom zur Kathedrale erhoben wurde. Auf Betreiben des früheren Erzbischofs von München und Freising und vormaligen Papstes Benedikt XVI., Joseph Kardinal Ratzinger, hat er den Rang einer Konkathedrale. Hier finden die Priesterweihen des heutigen Erzbistums statt. Der zweite Patron der Kirche, der heilige Korbinian, ist auch der Schutzpatron der Stadt Freising und des Erzbistums.

Textquelle : Wikipedia

Kommentare 61

Informationen

Sektion
Ordner Sakralbauten
Views 10.459
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D800
Objektiv 12-24mm F/4.5-5.6 G
Blende 5
Belichtungszeit 1/20
Brennweite 13.0 mm
ISO 1600

Öffentliche Favoriten