Discover my Scotland - Part 13: Slains Castle

Discover my Scotland - Part 13: Slains Castle

1.891 8

Fran Scott


kostenloses Benutzerkonto, viel zu gern in Schottland

Discover my Scotland - Part 13: Slains Castle

Slains Castle liegt direkt über dramatischen Klippen an der Nordsee, in der Nähe von Cruden Bay in Aberdeenshire.

Das Schloss wurde im Jahr 1597 von Francis Hay, dem 9. Earl of Errol auf dem Standort des früheren Steinturmhauses von Bowness aus dem 16. Jahrhundert gebaut, um das frühere Old Slains Castle zu ersetzen, das 10 km südwestlich lag und im Jahr 1594 durch James VI. zerstört wurde, nachdem die Familie Hay an der Rebellion von 1594 teilgenommen hatte .

Im Laufe der Jahre wurden viele Änderungen und Rekonstruktionen an (new) Slains Castle vorgenommen. Im Jahr 1916 war der 20. Earl dazu gezwungen, das Schloss zu verkaufen, was leider zu einer kontinuierlichen Baufälligkeit des Anwesens führte.
Aus Sicherheitsgründen wurde das Dach im Jahr 1925 entfernt.
Alles, was jetzt noch übrig ist, ist eine riesige Ruine, die sich allerdings aufgrund ihres atemberaubenden Standorts außerordentlich beeindruckend präsentiert.


Außerdem hat Slains Castle durch seine Assoziation mit Bram Stoker Weltruhm erlangt. Dem Autor wird nachgesagt, seinen Urlaub gerne in Cruden Bay verbracht und sich oft im Schloss aufgehalten zu haben zu einer Zeit, als der 19. Earl of Errol gerne berühmte Persönlichkeiten eingeladen und unterhalten hat. Es wird erzählt, dass Bram Stoker während eines Aufenthalts in Cruden Bay im Jahr 1895 mit der Arbeit an seinem berühmtesten Buch "Dracula" begann. Die spektakuläre Landschaft und natürlich Slains Castle selbst sollen ihm als Inspiration für das Schloss des Grafen Dracula in Transsylvanien gedient haben.

Aufgrund der vielen baulichen Änderungen und Ergänzungen über einen langen Zeitraum hin besteht Slains Castle aus unterschiedlichen Baumaterialien wie z.B. Granit, Ziegel und Sandstein.

Wenn Ihr vorhabt, Slains Castle zu erkunden, ist Vorsicht geboten! Die Ruine selbst ist in einem desolaten Erhaltungszustand, wird weder gepflegt noch instandgehalten. Die unmittelbare Umgebung selbst, so wunderschön sie auch ist, birgt durchaus Gefahren, insbesondere die steilen Klippen sind tückisch und völlig ungesichert. Außerdem gibt es keine Parkplätze in der Nähe und man muss durch dicht bewachsene Trampelpfade stiefeln . . . bei Regen kein Vergnügen ;-)

Quelle: Schottland-Seite.de

Dennoch ich empfehle euch dieses Castle, die Landschafft dort ist einfach magisch!!! Aber bitte, ernsthaft Leute, seid vorsichtig wenn ihr dort seid . . . und habt keine Angst vor Hunden, viele Schotten aus der umliegenden Umgebung gehen dort mit ihren Vierbeinern sparzieren ;-)

Ich hoffe euch gefällt’s!
VLG. Eure Fran

PS: Hier ist ein Bild, was ich gefunden habe, was Slains Castle zeigt wie es mal ausgesehen haben könnte ;-)

http://2.bp.blogspot.com/_3b9AoXVofSA/TTM77m4PffI/AAAAAAAAEwQ/jFnn1SVr-g4/s1600/NewSlains.jpg

Kommentare 8

Informationen

Sektion
Ordner Archiv
Views 1.891
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 550D
Objektiv Canon EF-S 18-55mm f/3.5-5.6 IS
Blende 10
Belichtungszeit 1/320
Brennweite 18.0 mm
ISO 400