Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Differentialgleichung auf grünem Grund

Differentialgleichung auf grünem Grund

477 6

Jörg Dr. Bergmann


Basic Mitglied, Dresden

Differentialgleichung auf grünem Grund

Kein Foto, sondern ein 1984 stattgefundenes Experiment mit Computergrafik. Passt vielleicht in diese neue Sektion.

Kommentare 6

  • Christoph Merkel 31. Mai 2007, 19:11

    Ich setze mich ein mein "Apfelbäumchen" und beiße einmal genüsslich ins "Mandelbrot", garniert mit leckeren Newton Ringen...

    Nein, echt interessant!
  • Peter Kleebusch 31. Januar 2007, 3:18

    und da ich nur ansatzweise eine ahnung habe was das sein könnte oder worauf es hinausgeht sag ich mal
    als traumfänger würd das richtig toll aussehen ;)
  • Dietmar Wegewitz 3. September 2002, 22:31

    Hallo Jörg,
    interessante computergrafik!
    fraktale "apfelbäumchen" waren auf dem Atari vor 14 jahren eine plage. jeder noch so unkreative glaubte plötzlich kreativ zu sein, indem endlos apfelbäumchen produziert wurden.
    der theoretische hintergrund jedoch war für mich als laie ( in mathematik, algorithmen, etc. ) interessant: die "selbstähnlichkeit" der strukturen und der gedanke, daß, was wir sehen, nur vermeintlich gerade, glatt, ordentlich und "hübsch" ist. sobald man tiefer einsteigt, entstehen immer tiefere schluchten.
    falls ich das jetzt nicht verwechsle, so inspirierten mich die theorien ( Mandelbrot? ) zu künstlerischen experimenten; jedoch nicht auf dem computer.
    dietmar
  • Jörg Dr. Bergmann 28. August 2002, 19:18

    Kurz: Heute interessiert mich Computergrafik eingentlich nicht mehr. 1993/94 war es eine Fingerübung zum Geistestraining. Fraktale sind ungleich primitiv im Vergleich zu diesem Algorithmus. Und entsprechen überhaupt nicht meinen fotografischen Gestaltungsprinzipien "weniger ist mehr" und "Konzentration auf das Wesentliche".

    Jörg
  • Uwe Kammann 28. August 2002, 15:36

    Es ist einfach interessant. Aber als Fraktalgrafiker glaube ich, dass es wie Paul G. fragt, zu einfach in der bildhaften Form ist. Aber die Berechnung war sicher schwierig.
    Aber da dich die Computergrafik interessiert, würde dich auch sicher Fraktalgrafik interessieren.
    Vielen Gruß von Uwe
  • Paul Geisler 28. August 2002, 13:23

    ein Newton-System?

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Views 477
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz