Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

Maria J.


World Mitglied, Berlin

Diese Etagen-Becherflechten ...

... mußte ich minimal mit einem Filter bearbeiten,
um eine gewisse Unschärfe abzumildern.
Für die Wissenschaft ist die Aufnahme also unbrauchbar!
;-))
.
Cladonia cervicornis subsp. verticillata

Kommentare 14

  • Jola Bartnik-Milz 4. Juni 2014, 7:45

    Aus diesesr Prespektive sehen sie so groß aus. Da ich keine Wissenschaftlerin bin, gefällt mir :-)
    Gruß Jola
  • W.H. Baumann 3. Juni 2014, 21:03

    Es ist stets spannend, in welche mikroskpoische Zauberwelt Du und hier mit Deinen bizarren Flechten führst. Eine völlig unwissenschaftliche Anmerkung zu diesem tollen Foto.
    LG Werner
  • Arnold. Meyer 3. Juni 2014, 11:44

    Ein spannender Abstieg in die Unterwelt. Tolle Perspektive.
    lg arnold
  • Maria J. 3. Juni 2014, 9:10

    @ Liebe Alle,
    vielen Dank für eure lobenden Worte .. ;-))

    Bei dieser Verkleinerung kann man den Filter kaum noch erkennen, aber in der Vergrößerung schon ...!
    Hier zeige ich euch ein Vergleichsbild:
    Vergrößerung
    Vergrößerung
    Maria J.

    Es ist der Filter "Tontrennung & Kantenbetonung"
    ... mit dem ich hier auf einer zweiten Ebene sehr vorsichtig umgegangen bin ... ;-))
    Viele Grüße,
    Maria
  • dorographie 3. Juni 2014, 7:19

    Filter hin oder her.....Schwamm drüber! ;-)
    Dein Bild ist Klasse! Herrlich, wie sich die Flechte emporschlängelt vor dem feinen HG.
    Liebe Grüsse, Doro
  • Ruediger Fischer 2. Juni 2014, 22:28

    Bei der wissenschaftlichen Diskussion kann ich nicht mitreden, aber über die technischen Belange muß ich dir mein Kompliment aussprechen. Gigantisch wirken die wie mit Schnee bedeckten Flechten vor einem grandiosen HG.
    VG Rüdiger
  • Dave1975 2. Juni 2014, 19:15

    Eine sehr schöne Aufnahme! Lg David
  • jeverman 2. Juni 2014, 18:02

    Wirkt riesig die kleine Flechte.
    Hervorragendes Makro!

    LG Andreas
  • Ulrich Kirschbaum 2. Juni 2014, 16:31

    Maria hat schon Recht: In der wissenschaftlichen Lichenologie ist man es nicht gewöhnt, mit solch guten Bildern aufzuwarten -:)
    mfg Ulrich

    P.S. Im Ernst: Ich würde dieses technisch gute Bild nicht für ein Bestimmungsbuch nehmen, weil es ein wichtiges Erkennungsmerkmal der Species - die aus der Bechermitte sprossenden jungen Podetien - nicht deutlich zeigt. (Was nicht heißen soll, dass in den bebilderten Bestimmungsbüchern diese Forderung immer erfüllt ist ... leider; aber manchmal ist man froh, überhaupt ein einigermaßen akzeptables Bild zu haben und wäre froh eines, wie hier gezeigt, präsentieren zu können).
    Du hast uns mit dieser Art einfach schon zu sehr verwöhnt!
  • tiedau-fotos 2. Juni 2014, 9:20

    Eine sehr gute Aufnahme, wieso aber für die Wissenschaft unbrauchbar?
    lieben Gruß Uli + Elke
  • Ulrich Schlaugk 2. Juni 2014, 8:45

    Die wirkt durch das Herangehen riesig, obwohl sie wohl nur um die 2-3 cm groß ist.
    ?
    LG Ulrich

  • kgb51 2. Juni 2014, 7:48

    Sehr gut geraten. Was für einen Filter hast du eingesetzt. Ich sehe bei der Auflösung nichts was auffällig wäre und wieso es für die Wissenschaft unbrauchbar ist.
    LG Karl
  • Oliver Schiebek 1. Juni 2014, 23:59

    Ein interessantes Gewächs!
    VG Oliver
  • Klaus Kieslich 1. Juni 2014, 23:25

    Großartiges Macro
    Gruß Klaus