Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Die Weite der Einsamkeit

Die Weite der Einsamkeit

607 1

Laasi Streitzig


Free Mitglied, Melsungen

Die Weite der Einsamkeit

Oder

Gemütlichkeit des Winters

Wenn der Frühling kommt
stehe ich hier
gefesselt von den Wurzeln der Erde

Der Sommer lässt nicht lang auf sich warten
und ich stehe immer noch hier
gefesselt von dem Licht der Sonne

Dann kommt der Herbst
und nach wie vor trete ich an gleicher Stelle
gefesselt von dem Wind und dem Regen

Doch dann kommt der Winter
und auch wenn ich immer noch hier bin
weiss ich
er fesselt mich mit seinem weissen, glitzernen Schnee

Nur noch ein kleiner Hauch ist von mir zu sehen
und mir wird richtig warm ums Herz

bearbeitete Version und Text von: Laasi Streitzig
Originalfoto von: Klaus Kraiger

Kommentare 1

  • A M A R O K 27. August 2002, 21:23

    Dieses Bild ist für mich mal wieder der Beweiß, das eine Nachbearbeitung, egal welcher Art, mehr als sinnvoll sein kann. Im Vergleich zum Original, welches ich ehrlich gesagt nicht sehr aufregend fand, ist das hier echt Klasse... find es superschön. Der Text ist auch Spitze... schon mal drüber nachgedacht, ihn ins Bild einzuarbeiten?

    VG

    Andreas

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Views 607
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz