Aktuell kommt es zu Einschränkungen bei der Verfügbarkeit der fotocommunity. Auf der Statusseite kannst du mehr zum aktuellen Vorfall erfahren.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

777 15

Manfred Bartels


Premium (World), Dörverden

Die Untiefe...

July 2006

Ein Sommertag könnte wohl anders aussehen, der Himmel war nur trostlos grau.
Keine Spur vom Licht zu sehen.
Die See war unruhig und zeigte sich von ihrer ungemütlichen Seite.
Die Aufnahme zeigt die Gewässer vor Andenes, im Hintergrund die Vogelinsel Bleikoya.

Kommentare 15

  • Manfred Bartels 27. November 2006, 9:43

    @Dieter
    In diesen Gewässern waren bei dem stürmischen Wetter anhand der hellen Wellen sehr viele solcher Untiefen auszumachen.
    Ausserhalb der Fahrrinne ist das wohl wirklich gefährlich dort zu fahren.
    Die Kraft des Wassers sollte man auch nicht unterschätzen.
    Gruß Manfred
  • Dieter Craasmann 27. November 2006, 9:18

    Guten Morgen Manfred,
    trotz des grauen Himmels, eine sehr eindrucksvolle
    Aufnahme, sehr schön mit dem Seezeichen und der
    aufschäumenden Welle.
    Ohne gute Seekarte möchte ich nicht durch die
    norwegischen Gewässer schippern.
    Gruss Dieter
  • r346456 27. November 2006, 6:56

    Hallo
    Klasse was soll man noch Anmerken?
    Mir gefällt es sehr!

    LG. Rüdiger.H
  • R + G Team Dülmen 27. November 2006, 6:51

    klasse aufnahme...
    der kormoran ist der hit...:))
    gefällt mir...
    lg........Rita & Günter
  • Heike Goertz-Liedtke 27. November 2006, 1:06

    Auch wenn das Wetter ein wenig trist war, so sieht es aber gar nicht so trist aus. Durch die Wellen und die Untiefenmarkierung hat es eine schöne Dynamik.
    LG Heike
  • Burkhard Wysekal 27. November 2006, 0:42

    Der Himmel ist doch gut zum Fotografieren.....viel besser als ein blendiges weiß.Schon durch die Wellenbrechung läßt sich die Untiefe erfassen,macht sich sehr gut mit dem Komoran als Beobachter.Eine gelungene Aufnahme.
    LG. Burkhard.
  • Manfred Bartels 26. November 2006, 22:50

    @Hans-Peter
    Es war der Beginn einer Wal-Safari bei der der überwiegende Teil der Reisenden seekrank wurde.
    Ich hatte Glück.
    Gruß Manfred
  • Hans-Peter Hein 26. November 2006, 22:43

    wohl nicht gerade das, was man sich unter einem Sommerurlaub vorstellt, aber reizen würde es mich schon ...
    lg Hans-Peter
  • KONNIs digitale Fotokiste 26. November 2006, 20:56

    Ich find's auch ohne SOnne toll - irgendwie fehlt die mir hier auch nich....
    lg Konni
  • Bernd Hans Fischer 26. November 2006, 20:34

    Der einzige Lichtpunkt ist die Welle.
    Mir ist kalt bei diesen Foto. :-))
    LG Bernd
  • Conny Wermke 26. November 2006, 20:33

    Das sieht gut aus..so mag ich doch das Meer..
    Der Kormoran ist da völllig unbeeindruckt von.

    LG Conny
  • Joachim Kretschmer 26. November 2006, 20:30

    . . . da ist selbst der Cormoran beeindruckt . . . eine sehr überzeugende Darstellung. VG, Joachim.
  • Maria-L. Müller 26. November 2006, 19:34

    Und ein Kormoran schaut sich das Schauspiel auch an...
    LG Maria
  • Olaf Herrig 26. November 2006, 19:15

    Gefällt mir wirklich gut!
    Gruß, Olaf.
  • Helga GD 26. November 2006, 19:06

    Sieht richtig ungemütlich aus, aber auch gleichzeitig ein schönes Naturschauspiel, sehr gut eingefangen.
    LG Helga