Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Anke Barke


Premium (World), Lüneburg

Die "Spinne des Jahres" - die Krabbenspinne

Da der Kaisermantel trotz Kaiserwetters seinen Mantel nicht anziehen wollte :-) nutzte ich die Gelegenheit, die Krabbenspinne zu fotografieren. Auch wenn es auf den Bildern manchmal so aussieht, als wenn sie sich ein Netz baut, so stammen nur einzelne Fäden, welche sie mit dem Hinterleib mit dem Wind ausstößt, von der Krabbenspinne. Die Fäden, welche sie nicht benutzt, werden wieder "eingesammelt" und wohl aufgefressen. Sobald die Spinne sich aus ihrer Tarnung unter oder aus einer Blüte hervorwagt und den Hinterleib mit dem Wind hält, muß man sehr aufpassen, denn sie macht sich dann in Windeseile "aus dem Staub". Die Fäden sind zum Teil recht lang und man muß sehr genau gucken, um die kleine Spinne wiederzufinden. Aufgenommen mit der MInolta Dynax 7D.

Gute Tarnung ist das halbe Leben
Gute Tarnung ist das halbe Leben
Anke Barke


Kommentare 8

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Spinnen
Views 308
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz