Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Die Sache mit der B-Note

Die Sache mit der B-Note

5.320 14

Ortwin Khan


Complete Mitglied

Die Sache mit der B-Note

Ins Wasser kommen ist mit großem Gepäck für lange und tiefe Tauchgänge nicht immer ganz leicht...... Wenn dann auch noch die Eleganz beurteilt wird, ergibt sich eine ganz ordentliche Spanne. Der Einstieg erfolgt hier von einem fahrenden Schiff über eine Sprunghöhe von 4 Metern.
Maske in der Hand, damit sie nicht wegfliegt, die Zusatzflaschen mit den anderen Gasen mit dem Arm so gesichert, dass sie nicht das Gesicht zertrümmern....... Ach ja.... und kein Regler im Mund, da das erste Gas an der Oberfläche nicht geatmet werden kann. Nach dem Aufschlag wenige Sekunden Zeit sich zu sortieren, bevor die Strömung den Taucher vom Abstiegsseil abtreibt und der Tauchgang nicht mehr begonnen werden kann............ Das sind die Momente, in denen auch der Tec-Taucher mal kurz über die Malediven nachdenkt :)
(aus dem Archiv: Skagerrak 2014)

Kommentare 14

  • herbstfalke 29. Mai 2019, 21:30

    Eine herrliche Beschreibung. Schön, wenn mal so "Arbeitsfotos" hier ankommen. Denn die Unterwasserbilder von dir sind alle ausnahmslos genial.Aber was gehört denn dazu..... coole Story. Viele Grüße Raphael
  • Rainer Switala 27. Mai 2019, 10:51

    interessante info zum bild
    gruß rainer
  • Tobila 26. Mai 2019, 15:00

    ... :-)))

    was sein muss, muss sein...!

    Liebe Grüsse Toni
  • aposab1958 26. Mai 2019, 11:20

    jetzt staune ich über so viel Ausrüstung! gut das mal zu sehen- so steigt die Hochachtung für Deine Bilder!
    lg aposab
  • Karina M. 24. Mai 2019, 22:26

    interessante Doku für einen Nichttaucher...Danke
    VG Karina
  • Didi u. Jochen 24. Mai 2019, 17:27

    Mit 5-----Flaschen gibt es Note 2+-----.
    VG Jochen
  • Claudia Müller-photografie (18) 24. Mai 2019, 17:24

    Wow das ist heftig. gut das du uns mal die Seiten zeigst die hinter den Fotos entstehen.
    Das ist es wirklich wert uns das zu zeigen. LG Claudia
  • L.O. Michaelis 24. Mai 2019, 15:35

    Unglaublich!
    Das sieht echt heftig aus und birgt sicher viele Verletzungsgefahren (hatte auch sofort an das Gesicht gedacht... Aber auch an den Buddy...).Stehst du hier hinter der Kamera oder befindest du dich da gerade in der Luft???
    Übrigens: cooles Bildformat, da erscheint der Sprung nochmal höher...!
    Gruß
    Lars
  • Heinz 00 24. Mai 2019, 15:03

    Das erinnert mich daran wie wir früher mit Doppelzehner, schwerer Lampe und Kamera zum entfernten Tauchplatz liefen. Dort angekommen waren wir bald 10cm kleiner.
    Heute bin ich froh wenn ich mit meinem Gerödel heil ins Meer komme. Was ihr da macht ist schon eine amtliche Leistung. 
    LG Heinz 00
  • S.a.n.d.r.a 24. Mai 2019, 14:11

    Da sitze ich hier und kann nur mit dem Kopf schütteln.... aber irgendwelche Verrücktheiten muss man ja haben.... Schön das mal zu sehen und Respekt!  Aber wie kommst Du mit dem Kamera-Gerödel da rein?
    Liebe Grüße Sandra
  • Ulla Moswald Fotografie 24. Mai 2019, 9:19

    Beeindruckend... und Respekt! Dass der Sprung schon so viel verlangt, wusste ich nicht.
    LG Ulla
  • Wildlife - Vogelfotografie 24. Mai 2019, 8:31

    Wahnsinn klasse Szene zeigst du da
    Wünsche Dir ein gutes Wochenende __LG Beat
  • Kerstin Püttmann 24. Mai 2019, 7:24

    Sieht auf den ersten Blick wie ein lustiger Sprung vom Boot aus, nachdem ich aber deinen Text gelesen hatte, bekam ich doch schwer den Eindruck, dass so ein Sprung eine höchst komplizierte und wichtige Phase im Leben eines Tauchers ist, die über Wohl und Wehe entscheiden kann! Also sollte man über die ulkige Haltung nicht allzu viel witzeln! :-) Schön festgehalten, und danke für die Infos! Liebe Grüße, Kerstin