Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Die Rundreise durch den nördlichen Sudan beginnt ...

Die Rundreise durch den nördlichen Sudan beginnt ...

1.188 18

Die Rundreise durch den nördlichen Sudan beginnt ...

...endlich in der Nacht in Khartoum angekommen, ging es nach wenigen Stunden Schlaf gleich los zu den ersten Besichtigungen nördlich von Khartoum bis Wad ban Naga.

An die hohen Temperaturen mußte ich mich noch etwas gewöhnen.
Da half es schon, daß es vorher in Istanbul es etwas wärmer gewesen ist, als im verschneiten Norden Deutschlands.

Zu lesen war ja, zu dieser Jahreszeit liegen die Temperaturen bei 26–27 °C am Tag in der Region um Khartoum.
Nun hörten wir, es sei zur Zeit hier für diese Jahreszeit ungewöhnlich heiß.
Das spürten wir auch :-)

Mitreisende hatten Thermometer dabei und dies zeigte fast die ganze Reisezeit im Schatten um Mitte 40°C. Selbst nachts war es noch zwischen 36 und 38°C, außer die letzen Nächte, wo es dann angenehm kühler wurde.

Solche Sprüche wie " für de Jahreszeit zu heiß" hörte ich auch oft in Ägypten ...
...irgendwie scheine ich die Wärme anzuziehen :-)))

Unterwegs bekam ich den ersten Eindruck von der Landschaft.

Zwischen den Gebirgszügen im Osten und Westen des Sudan dehnen sich weite Flächen von Steingeröll-Sand- und Halbwüste aus.
Immer wieder sahen wir einzelne Sandsteinberge die aus der Landschaft ragten und wie ein Haufen von hoch aufgetürmten Steinhaufen wirkten.
An Pflanzenwuchs haben wir überwiegend Dornsträucher und halbhohe vertrocknet wirkende Dornbäume gesehen.
Es wirkte schön irgendwie öde und trostlos und trotzdem faszinierend.

Aufgenommen aus dem fahrenden Auto...

Start zur Rundreise in den nördlichen Sudan mit Zwischenstop in Istanbul.

Istanbul
Ordner Istanbul
(3)

Die Rundreise zu den archäologischen Stätten des nördlichen Sudans beginnt.
nördlicher Sudan
Ordner nördlicher Sudan
(104)

Kommentare 18

  • picture-e GALLERY70 9. Mai 2010, 11:05

    Dieser Blickwinkel zeigt, daß die Zivilisation weiter fortschreitet. Die Türme der Technik beherrschen auch bald diesen Landstrich. LG Elmar
  • Johann Dittmann 5. Mai 2010, 1:15

    Immer schön dem Stromnetz folgen, dann geht Ihr nicht verloren :-))
    LG
    Hans von down under
  • Hardy914 27. März 2010, 0:13

    Ich glaube, dass der Sudan viele unbekannte historische Stätten enthält, die in Ägypten schon längst vermarktet
    worden wären.
    mfg
    hardy914
  • Marion Voege 26. März 2010, 23:05

    Strommasten haben wir auch...aber diese Hietze habe wir nicht und verdörrte Sträucher auch nicht ! Aber diese Aufnahme bringt es zu Tage...klasse !!
    Gefällt mir sehr gut !
    LG Marion
  • wkbilder 25. März 2010, 22:12

    auf dem Weg nach Äthiopien mußten wir immer in Khartoum zwischenlanden und im Flugzeug bleiben weils nur für ne Stunde war, trotz Klimaanlage war die Stunde sehr, sehr lange, lg peter
  • ReMo-49 25. März 2010, 21:52

    Sieht aber noch ziemlich trostlos aus.
    Bin auf weitere Aufnahmen gespannt.
    LG Reiner
  • Ulrich Ruess 25. März 2010, 19:51

    Die Macht der Hitze war im Süden Ägyptens bei der Fahrt nach Abu Simbel sogar im klimatisierten Reisebus zu spüren,
    lG Ulrich
  • Sylvia M. 25. März 2010, 19:39

    WOW - die Reise würde ich auch gerne machen.....bin schon sehr gespannt auf deine Bilder und Berichte!
    LG Sylvia
  • Fred Pechardscheck 25. März 2010, 19:24

    Sehr einladend sieht das ja noch nicht aus. Na, warten wir mal ab.
    lg Fred
  • Thaysen Peter 25. März 2010, 18:04

    Für die von dir beschriebene Hitze ist die landschaft ja noch nicht sehr verbrannt.
    l.g.
    p.t.
  • Manu61 25. März 2010, 16:48

    Die doch eher karge Landschaft hast du schön festgehalten. Die Temperaturen sind schon ziemlich krass, nichts an was ich mich gewöhnen könnte. :-)) LG manuela
  • Jopi 25. März 2010, 14:37

    ....na dann mal los!
  • Stefan Furgalec 25. März 2010, 14:23

    Ich finde an dieser Aufnahme nichts besonderes sorry(nicht gleich mecken) aber es ist ja erst der Anfang der Reise und ich glaube das uns da noch der eine oder andere Augenschmauß und Geschichte erwartet.
    Gruß Stefan
  • Helga Hack 25. März 2010, 13:37

    Die Einöde wird immerhin durch die Überlandleitungen unterbrochen!
    Sieht sehr eindrucksvoll aus!
    Lieben Gruß!
    Helga
  • Kerstin Jennrich 25. März 2010, 13:27

    die sehen echt wie pyramiden aus auch wenn es keine sind
    dein kind