Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Die Kohlepfanne, vom Keilberg aus gesehen

Die Kohlepfanne, vom Keilberg aus gesehen

530 2

smokeonthewater


World Mitglied, Berlin

Die Kohlepfanne, vom Keilberg aus gesehen

Mitte Mai besuchte ich nach vielen Jahren wieder einmal den südlichen Teil meiner sächsischen Heimat: das wunderschöne Erzgebirge.
Herzlichen Dank an Uli.S.Photo für die sachkundige Begleitung durch den UNESCO-Welterbe-Anwärter "Montanregion Erzgebirge".

Als "Kohlepfanne" wird die vom Braunkohle-Tagebau verdorbene Landschaft des Nordböhmischen Beckens bezeichnet.
Bis 1945 wurde hier überwiegend deutsch gesprochen. Die deutschböhmische Bevölkerung wurde 1945 vertrieben.
Danach war diese Region durch die schwefelhaltige Kohlerauchgas-Emission für das Waldsterben im West-Erzgebirge verantwortlich.

Das Wasser des Flüsschens Eger wird im ehemalgen Tagebau Nechranice aufgestaut. Links davon dampft ein Kohlekraftwerk.
Unterhalb des Stausees liegt Kadan (Kaaden), und vorn sind noch ein paar Häuser von Klásterec nad Ohrí (Klösterle an der Eger) zu sehen.
Die beiden barocken Städtchen sind sehr schön saniert und sehenswert.
http://de.wikipedia.org/wiki/Kada%C5%88 http://de.wikipedia.org/wiki/Kl%C3%B6sterle_an_der_Eger

Kommentare 2

Informationen

Sektion
Ordner ERZgebirge
Views 530
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera SLT-A35
Objektiv Tamron 18-200mm F3.5-6.3
Blende 6.3
Belichtungszeit 1/320
Brennweite 200.0 mm
ISO 100