Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
die Kirchen Kappadokiens

die Kirchen Kappadokiens

1.535 7

Peter Bemsel


World Mitglied, Innsbruck

die Kirchen Kappadokiens

Die einfachste und häufigste Form in Kappadokien, sind tonnengewölbte, rechteckige Einraumkirchen. Sie waren meist nach Osten hin orientiert und schlossen dort mit einer halbrunden Apsis ab.
Auch hier nicht vergessen, die Kirche wurde nicht gemauert, sondern aus dem Tuffstein gehauen, die Säulen wurden quasi frei gelegt.

Diese Anlage wurde saniert und gegen Eindringen von Feuchtigkeit geschützt. Die Bemahlung scheint aus der Zeit des Bilderstreites (Ikonoklasmus, zwischen 787-815) zu stammen.

Freihand ohne Blitz

Kommentare 7