Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Die Insel Harstena, ...

Die Insel Harstena, ...

601 2

Silvia Koerner


Free Mitglied, Rönninge

Die Insel Harstena, ...

... bzw. ein Teil davon, wie sie sich uns bei unserer Ankunft präsentierte.

Kurz einiges über die Insel Harstena:

Weit draußen in den Schären von Östergötland liegt Harstena
und rund herum eine Sammlung von kleinen Inseln, die
zu Harstena gehören.

Harstena wurde zum ersten Mal in einer Steuerrolle von 1543 erwähnt.

In einer Einwohnerliste von 1678 sind zwei Haushalte mit 8 Personen
eingetragen.

1734 gab es 10 Haushalte mit 24 Personen.

1757 wurde Harstena freigekauft und ein freier Steuern-Hof.
Die Insel wurde in 3 Sechstel und 4 Achtel aufgeteilt,
die später geteilt wurden in 6 Zwölftel und 8 Sechzehntel, die
heute noch so bestehen.

Während des 19. Jahrhunderts und bis ins 20. Jahrhundert betrug
die Einwohneranzahl höchstens etwa 70-80 Personen.

Heute gibt es nur noch einige wenige Personen, die das ganze Jahr
über auf Harstena wohnen. Aber im Sommer wird die Insel Harstena
von ungefähr 100 Nachkommen und Sommergästen bevölkert.

Kommentare 2

  • HeLu die Freizeitknipser 4. November 2005, 17:15

    Wenn man selber nicht dort wohnen muss, findet man eine Insel immer toll. Aber wenn man an die Einkaufsmöglichkeiten denkt, die sicher fehlen oder Arzt und Krankenhaus usw. Dann überlegt man es sich doch nochmal.
    Sehr schön hast Du die Insel aufgenommen und informativ wieder Dein Text dazu.
    lg Luzia
  • Helga Blüher 3. November 2005, 20:11

    Ein sehr schönes Bild und eine noch interesantere Geschichte dazu.
    Das viele junge Leute da nicht mehr wohnen möchten kann man sich gut vorstellen. Denn es ist sicher auch alles ein wenig beschwerlicher als auf dem Festland. Freizeit da zu verbringen ist dagegen eine ganz ander Sache. Nur wenn soviel da hinkommen ist es wohl mit der beschaulichen Ruhe auch vorbei.
    Aber schön das du es uns vorstellest.
    Grüßle Helga

Informationen

Sektion
Klicks 601
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz