Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Die Farben des Lichtes - INDIGO

Die Farben des Lichtes - INDIGO

1.603 5

Macro-Alex


Free Mitglied, Liebe zur Natur

Die Farben des Lichtes - INDIGO

sichtbar gemacht durch den Swarovski-Kristall
Indigo - Der Geist der Kraft und Königswürde

***

Indigo ist die Bezeichnung für mehrere Farbtöne zwischen Blau und Violett.
Das menschliche Auge ist für diesen Spektralbereich vergleichsweise unempfindlich (siehe auch nähere Erklärung bei der Farbe GRÜN)

Indigo steht für die Kraft und Köngiswürde und wird deshalb auch als Königsblau bezeichnet.
Indigo ist die Farbe des Vertrauens und der Tiefe
und steht in diesem Zusammenhang für Ehrlichkeit, Mut, Stärke und Ausdauer und hohe Spiritualität.
Diese Farbe hat eine tief beruhigende und entkrampfende Wirkung auf uns und fördert die Schlafbereitschaft.

***
Auf diesem Bild ist der Übergang von Hellblau zu Indigo gut zu sehen:

Gemischte Farben: Hellblau und Indigo
Gemischte Farben: Hellblau und Indigo
Macro-Alex


***

Zur Einleitung...
Zur Einleitung...
Macro-Alex

Die Farben des Lichtes - VIOLETT
Die Farben des Lichtes - VIOLETT
Macro-Alex

Die Farben des Lichtes - INDIGO
Die Farben des Lichtes - INDIGO
Macro-Alex

Die Farben des Lichtes - BLAU
Die Farben des Lichtes - BLAU
Macro-Alex

Die Farben des Lichtes - GRÜN
Die Farben des Lichtes - GRÜN
Macro-Alex

Die Farben des Lichtes - GELB
Die Farben des Lichtes - GELB
Macro-Alex

Die Farben des Lichtes - ORANGE
Die Farben des Lichtes - ORANGE
Macro-Alex

Die Farben des Lichtes -   ROT
Die Farben des Lichtes - ROT
Macro-Alex


***

Kommentare 5

  • Omar Wolocha 22. März 2010, 20:25

    ... also diese Farbe...
    das Bild wirkt wirklich beruhigend,
    sagt mir meine Intuition.
    lg Omar
  • tiedau-fotos 22. März 2010, 1:01

    Wieder eine Klasse Aufnahme mit einer sehr guten Erklärung!!! Eine wirklich fantastische Serie
    lieben Gruß Uli + Elke
  • Jürgen Löhner 21. März 2010, 19:54

    Das werde ich auch noch mal versuchen. Danke für die ausführlichen Erklärungen.
    Liebe Grüße Jürgen
  • bri-cecile 21. März 2010, 19:36

    Absolut edel!!!!!
    LG bri-cecile
  • Macro-Alex 21. März 2010, 17:52

    Gestern ist zu den Bildern eine Frage aufgetaucht, deren Beantwortung ich gerne hier wiedergeben möchte:

    ---"Also dann drehst du dein Prisma immer nur ein klein wenig, um die nächste Farbe zu bekommen, wenn ich das richtig verstehe?"---

    >Man kann auch das Prisma (den Kristall) drehen.
    >Ich habe die Lichtquelle bewegt, weil damit eine viel
    >feinere Justierung möglich ist, als den "globigen"
    >Kristall so fein zu bewegen.
    >
    >Mach mal Folgendes:
    >Wenn das nächste Mal die Sonne durch Deinen Kristall
    >scheint, setzt Dich mal hin und suche genau den
    >Punkt, wo aus dem Kristall die Regenbogenfarben in
    >Dein Auge scheinen.
    >Wenn Du mit den Augen etwas mit der Schärfe spielst
    >(z.B. die Augen etwas zusammenkneifst) und in die
    >Farben schaust, siehst Du die Farben genauso, wie ich
    >sie fotografiert habe.
    >Du wirst aber nie alle Farben gleichzeitig sehen.
    >Durch ganz leichtes Hin-und Her oder Auf- und
    >Abbewegen des Kopfes kannst Du so jede einzelne Farbe
    >finden.
    >Die Farben, die Du siehst, sind "lebendige" Farben,
    >weil es eben das Licht (kein Gegenstand) ist, das
    >farbig ist.
    >Soweit ich weiß, sind die meisten Farben, die wir auf
    >Gegenständen wahrnehmen, aus Erdöl und seinen
    >Produkten hergestellt (also "tot"). Die Farben in der Natur entstehen >(optisch für uns) durch Lichtbrechung und Reflektion des auf dem >jeweiligen Objekt auftreffenden Lichts.
    >
    >Ich hoffe, ich konnte Deine Frage so beantworten und
    >Dich ein bisschen dafür begeistern. Ich kann Dir nur
    >sagen, es ist eine wahre Freude, diese Farben zu
    >sehen und in sich wirken zu lassen.