839 1

A.W.Müller


Premium (Pro), Kerpen

Die Drover Heide

Das Gebiet ist Lebensraum seltener Pflanzen- und Tierarten. Deshalb ist es anerkanntes FFH-Gebiet und somit in das Netzwerk der europäischen Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (FFH) aufgenommen. Die Drover Heide ist auch als internationales Vogelschutzgebiet nach der europäischen Vogelschutzrichtlinie ausgewiesen. Hier wurden 460 Farn- und Blütenpflanzen nachgewiesen. Bisher konnten mehr als 130 Vogelarten beobachtet werden, davon 12 gefährdete einheimische Vogel- und 25 gefährdete Gastvogelarten. Von ihnen sind Ziegenmelker, Heidelerche und Neuntöter durch die EU-Vogelschutzrichtlinie besonders geschützt. 21 Libellenarten leben um die etwa 700 kleinen Feuchtbiotope, die sich durch die militärischen Übungen, wie Panzerfahrten oder Schanzarbeiten gebildet hatten. An Gliederfüßern sind 17 verschiedene Heuschreckenarten und 38 Tagfalterarten bekannt. Als zwei weitere Vertreter bedrohter (FFH) Arten sind die Krebse Branchipus schaefferi und Triops cancriformis zu nennen, die in Deutschland fast ausschließlich in den temporären Pfützen auf (ehemaligen) Truppenübungsplätzen zu finden sind.
http://de.wikipedia.org/wiki/Drover_Heide

Wer Interesse an den GPS-Daten unserer Wanderung hat findet sie hier:
http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.94547.html

Kommentare 1

  • SiggiH 22. Mai 2010, 12:55

    Dieses Bild der Drover Heide gefällt mir besser.
    Ich war dort noch nie, aber es scheint eine lohnenswerte Gegend zu sein. Interessant deine Ausführungen dazu.
    Schöne Pfingsttage und liebe Grüße, Siggi