Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Die Brooklyn Bridge in der Dämmerung

Die Brooklyn Bridge in der Dämmerung

696 3

Peter Punzel


Basic Mitglied, Berlin

Die Brooklyn Bridge in der Dämmerung

Der Bau der Brooklyn Bridge von 1870 bis 1883 ist eine interessante aber auch sehr tragische Geschichte.
Die Planung und die Aufsicht über dieses riesige Bauprojekt hatte der Bauingenieur John Roebling. Die Idee zum Bau dieser gigantischen Brücke kam ihm, als er mit einer Fähre von Manhattan nach Brooklyn im zugefrorenen East River steckenblieb.
John Roebling (sein ursprünglicher Name war Johannes August Röbling, denn er war Deutscher), gelang es im Jahre 1857 den Stadtrat von New York zu überzeugen, eine Brücke über den East River zu bauen.
Doch bis zur Baugenehmigung und Bereitstellung der erforderlichen Gelder sollten noch Jahre vergehen. Bei Baubeginn im Jahre 1869 jedoch, als sich sein Traum von einer Brücke über den East River endlich erfüllen sollte, verunglückte John Roebling bei Vermessungsarbeiten so schwer, dass ihm bald darauf ein Fuß amputiert werden musste. Als Folge davon erlitt er eine Blutvergiftung und starb kurz darauf.
Washington Roebling, sein 32jähriger Sohn, der schon bei anderen Brückenbauten mit seinem Vater zusammengearbeitet hatte, übernahm in der Folgezeit die Bauleitung.

Kommentare 3