Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
3.124 12

Fernando O.M.


Free Mitglied, Berlin

Die Birne

Psychiatrische Anstalt,
eine alte Arbeit.

mit freundlichen Grüßen

Kommentare 12

  • unterFalschemNamen 23. März 2018, 21:34

    es gab nur eine Birne...
    VG
    uFN
  • Rudi Langer. 23. März 2018, 19:28

    Hallo.... also..... Dieses Bild als Startseitenfoto zu wählen lässt mich an der gesamten Fotocommunity zweifeln. Was bitte soll das? Ich habe mir erlaubt deine, übrigens hervorragenden (!?), anderen Bilder anzusehen. Und bin auf "die Zigarre" gestoßen.
    Das Bild habe ich schon mal gesehen.
    Bei Flickr von anjaaustel. Eine Frau die Postkarten abfotografiert.
    Und im Postkartenladen.
    Und bei Amazon
    https://www.amazon.de/Lustige-Postkarte-Oma-mit-Zigarre/dp/B00OUT11W8
    Fotografierst du Postkarten ab oder bist du der der die Bilder an Postkartenhändler verkauft?
    Grüße Rudi Langer.
  • Lilelu 23. März 2018, 19:09

    :-)
    sehr fein
  • Fernando O.M. 21. Juni 2007, 10:16

    :))
    ja, egal wie vollgestopft sie schon ist :)
  • Fernando O.M. 21. Juni 2007, 9:46

    @Alter, danke, vielleicht hatte ich es falsch verstanden oder man hatte es mir nicht gut erklärt. Aber jetzt verstehe ich es besser. Man lernt nie aus :)
  • Fernando O.M. 21. Juni 2007, 0:16

    @sel, so ist es wunderbar. Danke für diese feine Analyse. Ich hatte nur ein Problem mit der negativen Bedeutung von 'Birne' auf dem Mensch bezogen, und war mir nicht sicher, ob du irgendwie vorhin darauf angespielt hattest. Deutsch ist nicht meine Muttersprache, und mir entgehen öfters bestimmte Nuancen. So hatte mir jemand letztes mal erklärt, 'Birne' heisst auch so etwas wie Dummkopf. Diese letzte Assoziation war jedenfalls von mir mit dem Titel nicht beabsichtigt.
    Schöne Grüße
  • gegenwart 20. Juni 2007, 23:04

    Wenn Du nur die Glühbirne meinst, der Du das Recht einräumst, den ganzen Titel zu belegen, wieso hast Du dann nicht nur die Glühbirne fotografiert?

    Nein, mein lieber Fernando, statt dessen hast Du sowohl Linien als auch hell/dunkel-Flächenverteilung (un)bewußt in ein Dreieck aus Licht und Schatten umgesetzt: Glühbirne (das oberste Prinzip), ruht auf den beiden Schenkeln (des Dreiecks) Kopf und Fenster. Denken und Licht, also die Basis menschlichen Fragens. Der Aufnahmeort, der spezielle Mensch hier, erhöht diese Bedeutung noch, unterstreicht sie.

    Wieso meinst Du, diese Assoziationen seien ein Irrtum? Das wiederum kann ich nicht nachvollziehen.
  • PINDORIUS 20. Juni 2007, 0:26

    buen encuadre
  • Fernando O.M. 19. Juni 2007, 23:24

    Alter, Rodolfo, Herr Vogel, danke euch.

    @Sel, ich verstehe diesmal den Orakelspruch in dem Zusammenhang nicht ganz. 'Birne' bezieht sich natürlich auf die Glühbirne, nich auf den Mann. Das hatte auch jemand letztes Mal vor Jahren auch falsch verstanden.

    Schöne Grüße
  • gegenwart 19. Juni 2007, 22:43

    & Denk mal wieder, wer Du wesentlich bist.
  • Siegfried Vogel 19. Juni 2007, 19:59

    Wo viel Licht ist, ist viel Schatten, sagt man. Gilt eigentlich die Umkehrung auch? Wo wenig Licht ist, ist wenig Schatten.
    Hmmm.

    Und das Bild ist immer noch sehr gut.
    LG SV :-)-;
  • RODOLFO SEVES 19. Juni 2007, 9:56

    sehr gut gemacht!!!!
    lg rodolfo

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Views 3.124
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Gelobt von

Öffentliche Favoriten