Sharkingo


Premium (Pro), Cottbus

,, Die Beute fest im Griff"

,...was für ein Seeadler, der Alte kam so nah, er schaute rüber, aber bemerkte mich nicht. Ich lag ganz flach auf dem Boden, natürlich gut getarnt.
Ich wünsche euch allen eine schöne Woche.
Die Methoden des Seeadlers beim Beuteerwerb sind sehr vielfältig. Seeadler nutzen zur Nahrungssuche an Gewässern bevorzugt störungsarme Sitzwarten, von denen aus sie stundenlang auf eine Gelegenheit zum Beuteerwerb warten. Die einfachste „Jagdmethode“ ist das Absammeln halbtoter oder toter Fische von der Wasseroberfläche. Ebenso wie lebende Fische werden diese vom niedrig über dem Wasser fliegenden Adler im Vorbeiflug aus dem Wasser gegriffen. Große Fische mit einem Gewicht von mehr als 2 Kilogramm werden in Ufernähe im Wasser gegriffen und festgehalten. Dabei kann der Adler in tieferem Wasser einige Minuten mit ausgebreiteten Flügeln auf dem Wasser liegen. Wenn der Fisch sich müde gekämpft hat, schwimmt der Adler mit seiner Beute an Land.

Kommentare 93

Informationen

Sektion
Ordner Greifvögel
Views 26.054
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D500
Objektiv 500.0 mm f/4.0
Blende 4.5
Belichtungszeit 1/400
Brennweite 500.0 mm
ISO 1600