Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Der Zitronenfalter an Lechensporn...... (Gonepteryx rhamni)

Der Zitronenfalter an Lechensporn...... (Gonepteryx rhamni)

255 10

Manfred Altgott


World Mitglied, Berlin

Der Zitronenfalter an Lechensporn...... (Gonepteryx rhamni)

"Wer glaubt das ein Zitronenfalter auch Zitronen faltet, der glaubt auch das ein Bauleiter den Bau leitet"..... ;-))

Allgemeines:
Der Zitronenfalter zählt zu den Faltern mit der längsten Lebenserwartung von fast 1 Jahr. Er wurde zum Insekt des Jahres 2002 gekürt.
Kennzeichen:
Die Flügel des Männchens sind leuchtend gelb (siehe Bild oben), die des Weibchens heller und eher grünlich.
Größe:
50 - 55 mm Flügelspannweite
Entwicklung:
Die Falter paaren sich im Frühjahr, wobei die Paarung (siehe: Bild 3 und 4) bis zu 3 Stunden andauern kann. Bei der Eiablage durch das Weibchen (siehe: Bild 5) wird jedes Ei einzeln abgelegt (siehe: Bild 6). Nach 1 - 2 Wochen schlüpft die Raupe. Sie ist dunkelgrün gefärbt und weist einen hellen Seitenstreifen auf. Sie verpuppt sich nach 3 - 7 Wochen (kühles, nasses Wetter verzögert die Entwicklung) auf der Wirtspflanze. Die Falter schlüpfen im Sommer und überwintern. Dabei sind sie fast ungeschützt in Bodennähe. Die Körperflüssigkeit des Falters aus Wasser, Eiweiß und Salzen gewährleistet eine hohe Kälteresistenz. Es gibt nur 1 Generation pro Jahr.
Futterpflanzen der Raupen:
Faulbaum, Kreuzdorn
Verbreitung:
Europa, Asien, Nordafrika

(Quelle : Insektenbox)

Kommentare 10