Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

Der Westzipfler


Pro Mitglied, . . . aus dem Maasland

+++++

.
.
.


Zum heutigen Volkstrauertag

Kommentare 25

  • Hans-Wolfgang Hawerkamp 20. November 2011, 16:21

    sehr gute kontrastreiche Arbeit
    Gruss Wolfgang
  • Anne Maxen 20. November 2011, 15:41

    Lieber Markus, waren wir zur fast gleichen Zeit auf der gleichen Gedenkstätte? Henry Chapelle.
    Die vielen Kreuze beeindrucken sehr und immer wieder steigt die Frage hoch: Warum, wofür, für wen? Lernt niemand aus dieser Sinnlosigkeit?
    LG Anne
  • westimages photography 20. November 2011, 15:38

    immer eindrucksvoll, und mahnend.
  • Bernd Schmidt2 20. November 2011, 13:51

    ein bedrückender Anblick.

    LG Bernd
  • Brigitte Hoffmann 16. November 2011, 22:01

    Markus, das ist bestimmt Henri Chapelle. Dieser Friedhof beeindruckt mich immer wieder.
    -Gruß Brigitte
  • Tschingderassabum 15. November 2011, 21:22

    St. Avold, super Bildauschnitt in teleperspektivischer Verdichtung
  • Eifelpixel 15. November 2011, 14:07

    Ein sehr passendes Bild zu dem Tag.
    Joachim
  • Esther Margraff 15. November 2011, 10:58

    wie Corry: deprimierend, aber ein gutes Foto!
    LG
    esther
  • Michèle lu 14. November 2011, 23:44

    es darf nie vergessen werden und nie wieder geschehen
    ++++
    LG Michèle
  • Gabi M. 14. November 2011, 13:22

    Deine Umsetzung nebst Schnitt gefallen richtig gut...wenn man dort noch nie gewesen ist, kann man nicht glauben, wie viele Kreuze dort stehen..
    GLG Gabi
  • Waltraud Reuter 14. November 2011, 12:00

    Ein Foto zum Nachdenken.
    LG WR
  • Carpelucem Photography 14. November 2011, 9:00

    Herzlichen Dank für dieses Bild. Ich habe das gestern glatt verpasst, wie wahrscheinlich viele andere auch. Aber man sollte sich wirklich erinnern und sich auch klar machen, wieviel Glück wir mit dem langen Frieden in Europa haben.
    LG, Oliver
  • F.N. Guttwein 14. November 2011, 8:40

    Da wird einem der Wahnsinn des Krieges sehr deutlich vor Augen geführt!
  • Stefan Jo Fuchs 14. November 2011, 7:05

    diese orte wirken doch immer sehr nachdrücklich, denn die menge der zu betrauernden gefallenen, die sonst nur als zahl in geschichtsstunden in den köpfen schwirrt, wird so greifbar und zugleich unbegreiflich. gutes foto, die besucherin des denkmals gibt dem bild noch eine nachdenklichere note.
    lg stefan
  • Nana Ellen 14. November 2011, 0:44

    Wenigstens Du erinnerst uns an diesen traurigen Tag
    mit einem sehr passenden Bild, aber wer sich mal mit der Entstehung und Uneinigkeit dieses Gedenktages
    beschäftigt ist schon überrascht. Die Toten können
    nicht dafür und so sollten wir wirklich ihrer gedenken,
    uns aber freuen, denn immerhin haben wir schon 66
    Jahre Kriegsfrieden in unserem Lande. Ganz liebe
    Grüße, lieber Markus, Deine Honeysuckle
    http://de.wikipedia.org/wiki/Volkstrauertag