Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Der war fleißig [3D]

Der war fleißig [3D]

360 4

Der war fleißig [3D]

Der da

Bagger [3D]
Bagger [3D]
S. Giehl
hat seit meinem letzten Besuch bei ihm schon einiges arbeiten müssen, macht aber trotzdem noch keinen erschöpften Eindruck.
Ich hab allerdings noch nicht herausfinden können, was es genau werden soll, aber sicherlich ist ein Gewächshaus dabei, da die Baustelle schätzungsweise 4,5 ha groß ist.

Kommentare 4

  • S. Giehl 28. März 2007, 9:17

    Danke Kurt für diese ausführliche Erläuterung.
    Ich habe etwas Zeit gebraucht um sie mir mal richtig zu verinnerlichen.
    Ich benutze momentan die deutsche Version des SPM, wo ich ein automatisches Justieren bisher noch nicht gefunden habe, weshalb ich dann alles manuell mache und die Lage des SF's nur rein visuell prüfe und gerne bis zur Grenze verschiebe.
    Ich werd wohl demnächst auch mal die englische Version probieren.

    Beste Grüße,
    Stefan
  • Kurt Mielke 11. März 2007, 13:30

    @Stefan,
    wenn ich davon ausgehe, dass Du den
    SPM (StereoPhotoMaker) benutzt, dann
    kannst Du ja mit Pfeil rechts/links die Lage zum
    SF verschieben.
    Da ich das "Problem" habe, dass ich nur krasse
    SF-Konflikte erkennen kann, benutze ich die Funktion
    "easy adjust". Da kann man den Horizont gerade
    richten und das Bild manuell korrigieren.
    Eine wichtige Funktion ist das "flashing".
    Erst wenn sich alle Bildteile in der Anaglyphe
    parallel verschieben, ist alles hinter dem SF verstaut.
    Ein SF-konflikt erscheint als Verdrehen beim
    Umschalten der Bilder.
    Den Bildabstand kannst Du mit dem Schieber über
    der Anaglyphe verändern.
    Ich mache das immer ohne Rt/Cy-Brille, weil das
    Verschieben der Farben schon Aussage genug ist.
    Das sollltest Du zunächst immer machen.
    Wenn Du vorwitzige Bildteile geziehlt aus dem SF
    ragen lassen willst, kannst du mit der Flashing
    Funktion durch langsame Annäherung an das SF
    herausfinden, ob das möglich ist und wenn, den
    vordersten Punkt mit A markieren.
    Dann kannst Du diesen Bildteil aus dem Fenster
    hängen.
    Probier mal. Wenn Du die Deutsche SPM-Version hast.
    musst Du die Funktionen suchen, weil alles anders
    heisst.
    Viel Spass beim Experimentieren.
    Wie gesagt, für mich fast unsichtbarer SFK, aber
    messbar.
    Für Betrachter, die nicht so robuste Augenmuskeln
    haben, wie ich, kann das zu Irritationen führen.
    Gruss kurt
  • S. Giehl 11. März 2007, 12:54

    Hallo Kurt,
    Danke für Deinen Kommentar.
    Zuerst wollte ich schon schreiben, wo in aller Welt Du hier SFK's feststellen kanst, bis ich sie dann doch selbst auch noch entdeckt habe.
    Kommt wohl daher, daß ich mich bei der Montage hauptsächlich auf die seitenrandnahen Bildpunkte konzentriert hatte.
    Beste Grüße,
    Stefan
  • Kurt Mielke 10. März 2007, 14:49

    Angenehm zu sehendes Stereo.
    Den Vordergrund hättest Du ein wenig beschneiden
    sollen, denn es ist ein leichter, aber nicht störender
    SF-Konflikt vorhanden.
    Übrigens eine tolle Idee, beide Bilderversionen
    in ein Bild zu packen.
    Das mit dem SF gilt für beide Bilder. Für das untere
    mehr, für das Obere nur für den Wall links.
    Gruss kurt