Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
218 9

Sven Ostermann


Pro Mitglied, Weilerswist

Der Unbestimmte?

Es war leider keine andere Aufnahmeposition möglich, da diese Pilzgruppe ca. 10m entfernt in einem Wildschweingehege stand.

Kommentare 9

  • Sven Ostermann 3. Oktober 2004, 9:32

    @All, Danke für die Komentare und Bestimmungshilfen.
  • Rüdiger Kautz 2. Oktober 2004, 21:31

    Es stimmt - es ist der Holzritterling - er ist ein Speisepilz, aber nicht in großen Mengen verwenden, da er leicht säuerlich ist.
    Gruß Rüdiger
  • Wolfgang Prüfert 27. September 2004, 23:16

    Schau' mal in der Mitte des Baumstumpfes: der vorderste zeigt nur seine Lamellen, aber bei dem genau darüber sieht man ein Stück Stiel, und das ist braun.

  • Sven Ostermann 27. September 2004, 21:52

    @ Wolfgang Prüfert, sorry für "mäßige Farbwiedergabe"

    Übrigens, bei welchem Pilz sieht man denn deutlich den braunsamtigen Stiel?
  • Wolfgang Prüfert 27. September 2004, 0:21

    zur Bestimmung: Frank hat recht! Bei einem Pilz sieht man deutlich den braun-samtigen Stiel des Samtfußkremplings.

    Die Farbwiedergabe ist leider mäßig, außerdem sind die Hüte etwas überstrahlt. Schade, denn das Motiv und der Ausschnitt gefällt mir gut.
  • Karl-Heinz Schmitz 26. September 2004, 23:08

    Ich denke es ist der Rötliche Holzritterling, Tricholomopsis rutilans,
    wobei die Idee von Frank auch zutreffen könnte!
    Gruß
    Karl-Heinz
  • Frank Moser 26. September 2004, 18:49

    Die Aufnahme ist nicht schlecht, der Bildaufbau stimmt, die Perspektive ist gut, die schatten sind etwas tief und der Hintergrund etwas dunkel.
    Was mich irritiert sind die Farben des Pilzes - dieser rötlich-violettliche Einschlag. beim schnellen Hinsehen könnte man meinen, Seitlinge zu sehen, aber in der Farbe...? Eher jedoch glaube ich, daß es Samtfußkrenplinge sein könnten, mitunter wachsen sie so eigenartig. Ist die Farbe wirklich so rötlich? Es sind mit Sicherheit keine Kuhmäuler.
    Gruß Frank.
    Gruß Frank.
  • Sven Ostermann 26. September 2004, 18:06

    Jetz wo Sies sagen, weiss ichs auch ;-)

    Ich bin mir nicht sicher und konnte leider kein vergleichbares Exemplar in den Büchern finden. Da ist nur ein Kuhpilz drin und der hat Röhren, keine Lamellen.

    Danke Jörg!
  • Jörg Ossenbühl 26. September 2004, 17:19

    ist das ein Kuhmaul???

    vg jörg