Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

9.041 12

Alexander Mett Photography


Premium (Basic), Herbstein

Der Terminator

Servus, dieses Bildergebnis ist mein bisher bestes der neuen Saison. Zu sehen sind eine große Sackspinne (Clubiona corticalis) und insgesamt 4 alte Wolfspinnenhäute.

Die Story zum Bild

Ich schaue bei meinen Touren auch immer wieder gerne unter Totholz nach, besonders wenn sonst nichts zu finden ist. Unter Totholz findet man nämlich eigentlich immer ein paar Makro-Motive. Angefangen bei Hundertfüßern, über Asseln bishin zu einigen Spinnenarten reicht die Artenvielfalt auf die man dort treffen kann.

Vor ein paar Tagen drehe ich also so ein Holzstück um und sehe neben einigen abgelegten Wolfspinnenhäuten auch eine wirklich große Sackspinne, deren Gespinnstsack beim umdrehen des Holzstückes aufgerissen wurde. Teile des Gespinnstes in dem sie sich aufgehalten hat, sind rechts im Bild gut zu erkennen. Der Hauptteil des Gespinnstes liegt aber außerhalb des Bildes. Die Spinne blieb zum Glück lange Zeit sehr ruhig und so konnte ich genügend Aufnahmen für einen Focus Stack machen.

Auf den Bildtitel kam ich übrigens weil die Situation mich sofort an die eine Szene aus dem Film "Der Terminator" erinnert hat, in dem die Cyborgs in der Zukunft über die Gerippe und Totenschädel der Menschen gelaufen sind.
Im Bild handelt es sich aber nicht um tote Wolfspinnen, sondern lediglich um die alten Häute der Spinnen. Wer den Film kennt wird eine gewisse Ähnlichkeit der Szenen aber bestimmt auch erkennen können. Links im Bild ist der Kopfteil einer Wolfspinne zu sehen der Tatsächlich ein wenig wie ein menschlicher Totenschädel aussieht.

Ich liebe Bilder wie diese einfach, weil so viel an Details zu sehen sind und es gleich mehrere Motive im Bild gibt. Der ABM liegt hier übrigens bei 1,5:1 was gerade so im extremen Bereich ist, dennoch ist die Spinne bildfüllend abgelichtet, was zeigt das sie wirklich nicht gerade klein war. Auch ist ihre Größe sehr gut im Vergleich zu den Wolfspinnenhäuten zu erkennen.

Das Bild ist ein manueller Focus Stack aus 63 Aufnahmen und hat etliche Stunden für die Bearbeitung in Anspruch genommen. Diese Arbeit habe ich aber gerne gemacht, da ich von Anfang an wußte was am Ende für ein geniales Ergebnis bei rauskommt.

Kommentare 12

  • SaW81 3. August 2017, 19:38

    Einfach richtig gut!
  • Joachim Aniol 18. Juli 2017, 19:47

    Feines Foto.
  • Alexander Mett Photography 2. Juni 2017, 18:12

    Danke Fabian, die Spinne hat sich tatsächlich über die 60 Aufnahmen (wofür ich etwa 1 Minute benötigt habe) nicht bewegt. Aber selbst wenn, wäre ein Focus Stack dank manuellem Focus Stacking auch kein großes Problem. Ich gebe auch Workshops in denen ich zeige wie alles ganz genau geht. Erst beim letzten Workshop vor zwei Tagen konnte ein Teilnehmer über 40 Aufnahmen einer Mordfliege mit Beute machen die sich dabei auch nicht bewegt hat.
  • Hokum. 2. Juni 2017, 16:42

    Wow! Einfach unglaublich diese Aufnahme! Ich frage mich wie man über 60 Bilder machen kann ohne dass sich die Spinne bewegt?
    sG fabian
  • Josef Schließmann 4. Mai 2017, 15:37

    Klasse Makro, bin begeistert.

    LG Josef
  • Alexander Mett Photography 4. Mai 2017, 8:07

    Vielen Dank HaWeBoe, ja das gehört bei mir zum "guten Ton" auch immer ein paar nützliche Infos zu geben, bzw. beantworte ich auch gerne Fragen. Ich mag es nicht wenn man ein Bild einfach so hinklatscht und dann aber likes und nette Kommentare erwartet. Ich denke es sollte immer ein Geben und Nehmen sein.

    Gruß
    Alex
  • HaWeBoe 3. Mai 2017, 21:39

    Keine Frage, dass Dir hier etwas Besonderes gelungen ist und die Mühe war
    es mehr als wert. Gut finde ich auch, dass Du dem Betracher interessantes
    Hintergrundwissen mit auf den Weg gibst. Und Hut ab, für den manuellen Stack.
    Ich kann mir gut Deinen innerlichen Triumph vorstellen, dass die Spinne für die
    63 Bilder still gehalten hat. Ein tolles und informatives Werk.
    HWB
  • Alexander Mett Photography 3. Mai 2017, 20:28

    Vielen Dank Mizzi, wenn man lange genug hinschaut, kann man links tatsächlich eine Katze mit Stirnpircings erkennen. ;)

    LG
    Alex
  • Tante Mizzi 3. Mai 2017, 19:15

    Du wusstest, dass bei Deiner Bearbeitung was Tolles rauskommt und kannst das Ergebnis genießen, was ich auch tue! Was mir aber schon Schwierigkeiten bereitet, ist das Ausdrücken der Begeisterung für dieses sagenhafte Bild !!! Es ist einfach der H*A*M*M*E*R !!!
    Was für Dich wie ein Totenschädel aussieht - links im Bild - sieht für mich aus wie eine Katze mit übergroßen Augen und elegantem Stirnpiercing ;-).
    Also, kurz, ich bin schlichtweg begeistert !!!!!!!!!!!!!!!!
    Liebe Grüße
    Mizzi
  • Alexander Mett Photography 3. Mai 2017, 17:46

    Danke sehr, Daniel und Anton.

    Gruß
    Alex
  • B. Anton Werner 3. Mai 2017, 17:41

    Weil es top gemacht ist, wirkt es wie eine komplette Doku. Cool!
  • daniel65 3. Mai 2017, 17:15

    Großartiges Ergebnis, deine Arbeit hat sich wirklich gelohnt.
    LG Daniel