Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Der Pferdekopfnebel im Widefield

Der Pferdekopfnebel im Widefield

2.766 6

Peter Knappert


Premium (Basic), VS-Mühlhausen

Der Pferdekopfnebel im Widefield

Diese Woche hatte es ausnahmsweise mal an einem Abend gutes Wetter im Schwarzwald und so konnte ich den Pferdekopfnebel mit dem 10" UNC Newton ablichten.
Dies ist jetzt eine Abbildung des vollen Feldes.

Der Pferdekopf-Nebel im Sternbild Orion
Der Pferdekopf-Nebel im Sternbild Orion
Peter Knappert


Hier der Link auf die hochaufgelöste Aufnahme auf meiner Homepage:
http://www.black-forest-astrophotography.de/Knappert_Astrofotografie/EmissionNebula/Horsehead-UNC10-G2-8300-FW-PeterKnappert-Wide.html

Der Pferdekopfnebel hat die Bezeichnung B33
In diesem Himmels-Areal gibt es zahlreiche Dunkelwolken,Emissionsnebel und Reflektionsnebel.

+++ Aufnahmedaten +++

UNC 10" Newton eff.: 1000mm Brennweite
Kamera: Moravian G2 8300 FW 1x1 Binning -30° C (Luminanz) 2x2 Binning -30° C (RGB)

HaLRGB
Halpha 6nm (10x15 Minuten)
Luminanz (10x8Minuten)
RGB je (10x3Minuten)

Losmandy G11 Mount
Autoguiding: Offaxis mit ASI290MM und PHD2
Bildbearbeitung: CCDStack2,Pixinsight,CS4-Extended

Aufnahmeort: (VS-Mühlhausen, Schwarzwald-Baar-Kreis)
Aufnahmedatum: 30.01.2019

Kommentare 6

  • Dirk Peters - Astro- u. Naturfotografie 3. Februar 2019, 16:35

    Hallo Peter, beide Bilder dieses faszinierenden Astro-Objektes, egal ob mit mehr Feld wie hier oder auch wie in deiner ausgeschnittenen Variante sind einfach phantastisch. Habe relativ zu Anfang meiner Astrofotografie auch mal auf den Pferdekopf gehalten (allerdings bei 2032 mm und damals noch mit alter (unmod.) EOS 40d.) . Wenn ich mir deine Pferdeköpfe hier so anschaue, bin ich kurz davor, mein altes Bild ganz schnell aus der FC zu löschen ... ;-) . Ne im Ernst, die Qualität deiner Bilder ist einfach immer wieder gewaltig und das schlägt auch direkt beim ästhetischem Empfinden und Gesamteindruck deiner Astrobilder durch. LG, Dirk
    • Peter Knappert 3. Februar 2019, 17:55

      Hallo Dirk,
      danke Dir für den tollen Kommentar und Dein großes Kompliment zu meinen Astrobildern ...ich nehme mal an du hast mit einem C8 auf den Pferdekopf gehalten:-)
      als ich noch analog fotografiert habe war mein C8 das beste was es für mich gab...klar es gab ja nichts besseres zu dem Preis...Zeiss etc. konnte ich mir nicht leisten:-)
      Also 2000mm und Kodak 103A oder Techpan 2415 alles super...dann die 30d noch unmodifiziert auf den M101 gehalten...das guiding mit der st4 ging eigentlich gut aber dann das Bild von M101...ovale Sterne verteilt und asti wo man hinschaute..und die Bildbearbeitung war komplett nix...
      Also das Bessere ist des guten Feind und so hab ich mir dann den teuren LZOS 105 TMB gekauft+Feldebner und ab da gab es zumindestens gute Rohdaten...dann hab ich mit cs2 die ersten brauchbaren bilder bearbeitet...und auch das c8 mit dem spiegelshifting zu guiden...eine absolute katastrophe...:-)))
      Aber ich will jetzt keine Schleichwerbung machen aber die UNCs oder ONTCs die die Jungs von TS bauen sind wirklich sehr gute Newtons...freilich ist meiner stark modifiziert mit selbst entwickelter Fang und Hauptspiegelheizung und auch der OAZ ist modifiziert aber das Arbeiten damit macht mir sehr viel Freude...Im März halte ich einen Vortrag beim AVR um mal diese Technik mit dem Newton etwas näher zu durchleuchten :-)
      LG Peter
  • APF 3. Februar 2019, 10:42

    +++++ super toll!
    LG Andreas
  • Frank_F 2. Februar 2019, 18:41

    Klasse Aufnahme!