Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
der Mainzer Platanen-Beton-Pilz

der Mainzer Platanen-Beton-Pilz

732 9

Michael Kläger


Pro Mitglied, Mainz

der Mainzer Platanen-Beton-Pilz

wächst durch die "Grüne Brücke" (Rheinstraße).
Gedeiht in der Nähe von Graffiti und hat Stahl-Lamellen.
Nicht giftig.
Canon PowerShotS3 IS

Kommentare 9

  • Carsten CCGG Gabbert 4. November 2010, 10:27

    cool, hab soetwas noch nie gesehen, klasse motiv und man sieht architektur und natur können harmonieren !
  • Piroska Baetz 29. Oktober 2010, 17:37

    die platenen bäumen sind sehr alt kann ein..und dazu noch groß auch..braucht aber auch viele platz, ein schöne aufnahme
    lg piri
  • Küppi 23. Oktober 2010, 17:28

    Gelungene Perspektive, die Illusion ist perfekt. :-)
  • Hella Schümann 22. Oktober 2010, 9:07

    Das hast Du ja ganz toll fotografiert, ich dachte erst, das wäre ein echter Pilz.
    LG Hella
  • Martina Bie. 21. Oktober 2010, 22:53

    Anderswo hätte man den längst abgesägt :-((.
    Eine wunderbare Idee, dem Baum den Raum zu geben, den er benötigt - und wenn es durch eine Brücke hindurch ist :-))).
    Klasse Arbeit, Michael!
    LG Martina
  • Steffen Kuehn 21. Oktober 2010, 21:21

    Ein weiterer Beweis dafür, das sich die Natur nicht einsperren lässt und immer einen Weg findet.
    Prima Collage !

    vG; Steffen
  • Helmut - Winkel 21. Oktober 2010, 20:14

    Ein erstaunliches
    Natur-Technik-Motiv
    zeigst Du uns hier in die-
    ser bestens fotografierten Collage,
    lieber Michael! Und es ist doch sehr
    gefällig, wie dort der Baum mit in die Bau-
    substanz mit integriert und einbezogen wurde.

    LG Helmut
  • Rosita Topp 21. Oktober 2010, 19:49

    Tolle Idee, sehr gut umgesetzt.
    LG Rosita
  • Tobias Städtler 21. Oktober 2010, 19:37

    Naja, immerhin haben sie den Baum geschont und beim Bauen darauf Rücksicht genommen... das wundert einen schon... und dabei ist ein besonderes, pilzartiges Gewächs daraus geworden. Du zeigst es aus zwei Perspektiven, die sich gut ergänzen und zusammen die interessante Wirkung ausmachen.
    Einen schönen Abend und LG Tobias
    ...nicht giftig, aber wohl auch nicht eßbar ;-)