Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

Sonja Haase


Pro Mitglied, Schönbach, Sachsen

Der Lummensprung..

.. ist was anderes.

Die Trottellummen haben flossenartige Flügel und am Hinterende sitzende Beine. Sie sind hervorragende Taucher. Der Flug .. sieht eher etwas unelegant aus.. sie sind allerdings fliegende.. wild flatternde " Geschosse" Sie auf Helgoland zu fotografieren.. im Fluge war nicht einfach. Hier flog eine dicht an mir vorbei und ich erwischte sie noch.

Unter dem Lummensprung versteht man folgendes: Die Altvögel können wegen ihrer schmalen Flügel nicht gut die Steilwände anfliegen. Somit wird das noch flugunfähige Jungtier im Alter von ca. 3 Wochen animiert.. vom Felsen zu springen.. um mit den Altvögeln aufs offene Meer zu schwimmen.

Kommentare 9

  • tiedau-fotos 22. April 2012, 6:33

    ...wird der auch als olympische Disziplin anerkannt? Auf jeden Fall im richtigen Augenblich abgedrückt
    lieben Gruß Uli + Elke
  • Lichtspielereien 21. April 2012, 23:13

    Darauf versuche ich dann zu warten !
    Aber bis dahin begnüge ich mich mit diesem prima Lummensprung.
    LG
    Verena
  • Jochen D 21. April 2012, 22:30

    Der sieht aber auch wirklich so, als ob er ein Stunt-Vogel wäre und sich gerade von der Mauer in die Tiefe stürzen will ;-)) Klasse Schnappschuss ;-)
    LG Jochen
  • Koelsche 21. April 2012, 21:58

    Das ist für mich ein außergewöhnlicher und sehenswerter Anblick! So etwas habe ich noch nie gesehen. Klasse, daß Du trotz der enormen Geschwindigkeit des "Geschosses" so ein tolles Foto machen konntest.
    Deine Erläuterung dazu ist sehr wissenswert!

    LG
    Koelsche
  • Karin und Lothar Brümmer 21. April 2012, 21:55

    Es ist doch eine schöne Aufnahme - mit ihren weit nach hinten angesetzten Beinen sind sie wie auch die Taucher hervorragend für die Unterwasserjagd ausgerüstet. dafür sind sie weniger gute Fußgänger.
    LG Karin und Lothar
  • Clemens Kuytz 21. April 2012, 16:53

    sehr schöne Studie,Danke,Sonja. ;-)
    lg clem
  • Himmelsstürmer 21. April 2012, 16:37

    Ich weiß, wieviel Mühe es macht, ein "fliegendes Geschoss" brauchbar abzulichten (siehe meine zuletzt abgelichteten, fliegenden Greifvögel). Ich finde, das haste ganz gut hinbekommen, in diesem Fall! Da darf dann auch etwas Unschärfe - an den richtigen Stellen natürlich- vorhanden sein. Das macht doch eine Aufnahme in diesem Fall erst dynamisch.
    Außerdem geht's hier um den Lummensprung u. nicht um das perfekte Foto :-)

    HG Ulli
  • Rainer und Antje 21. April 2012, 16:28

    Toll, hab ich einmal in einer Natursendung gesehen.
    vg rainer
  • NullNullSchmid 21. April 2012, 16:18

    Es gibt die "Sage" dass die Lummen bei ihrer Erschaffung so ungeduldig waren und sofort wegflatterten als sie soweit fertig waren. Da hat der liebe Gott ihnen die Füße hinterhergeworfen. Darum sitzen die jetzt ganz hinten am Körper, fast wie bei Bonsai-Pinguinen :-DDD

Informationen

Sektion
Ordner Helgoland 2018/2012
Klicks 1.076
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera SLT-A77V
Objektiv ---
Blende 7.1
Belichtungszeit 1/1000
Brennweite 100.0 mm
ISO 200