Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Der Königsplatz in Augsburg

Der Königsplatz in Augsburg

4.339 5

Wolfgang Bazer


Premium (World), Wien und Augsburg

Der Königsplatz in Augsburg

Hier begann am späten Abend des Nikolaustags ein 49-jähriger Feuerwehrmann Streit mit einer Gruppe junger Männer mit Migrationshintergrund.

In ersten Zeitungsmeldungen hieß es, der Streit habe damit begonnen, dass er die für seine Begriffe allzu laut lärmende Gruppe aufgefordert habe, leiser zu sein.

In einer späteren in der Presse geschilderten Version hat sich der Beginn des Streits folgendermaßen abgespielt: Als der Feuerwehrmann, seine Frau und deren Freunde der Gruppe junger Männer begegnen, fragt sie einer aus der Gruppe nach einer Zigarette. Schnauze!, antwortet darauf der Feuerwehrmann, woraufhin einer aus der Gruppe (nicht der Schnorrer) ihn mit den Worten "Was heißt hier 'Schnauze'?" zur Rede stellt, während der Rest der Gruppe weitergeht. Der Feuerwehrmann reagiert, indem er den Zurredesteller wegstößt, und erhält daraufhin einen Faustschlag, an dem er kurz später stirbt.

Ganz gleich, ob eine dieser beiden Versionen zutrifft oder nicht, Tatsache scheint angesichts einer Videoaufnahme zu sein, dass die beiden bei dieser Rangelei und dem fatalen Faustschlag allein waren. Die extreme Rechte in Deutschland macht nun aus diesem Fall einen Mord, der gemeinschaftlich von ausländischen jungen Männern an einem deutschen Feuerwehrmann begangenen wurde. Die Staatsanwaltschaft trägt offensichtlich dem Schäumen des rechten Pöbels Rechnung und erhebt Anklage wegen Totschlags bzw. Beihilfe zum Totschlag, d.h. sie unterstellt dem Zurredesteller, den Feuerwehrmann vorsätzlich getötet und seinen sechs Freunden Beihilfe bei dessen Tötung geleistet zu haben.

Wie gesagt: es geht hier um einen einzigen Faustschlag, der durch ein - wie es scheint - äußerst dummes, gockelhaftes Verhalten provoziert wurde.

Kommentare 5

  • KHMFotografie 12. Februar 2020, 14:58

    .. eine klasse Stadtansicht.. mit einer tollen Doku.... klasse Arbeit+++++

    LG. kalle
  • B.Schalke 4. Januar 2020, 21:22

    Ergreifende Geschichte ja
    Aber die Aufnhme ist ausgezeichnet
    VG Biggi
  • 19king40 28. Dezember 2019, 18:28

    Wunderbar abgelichtet/gezeigt.
    LG Manni
  • Vitória Castelo Santos 28. Dezember 2019, 18:27

    Sehr schön eine gute Aufnahme !!
    LG Vitoria
  • Wolfgang Weninger 28. Dezember 2019, 8:15

    jeder interpretiert, wie es ihm in den Kram passt und mittlerweile überall ... man spricht nicht miteinander, man schimpft, man hat keine Argumente, man schlägt zu ... egal ob in Augsburg oder sonstwo... die Rufe nach "starken Männern" kommen von rechts und von links ... das hatten wir alles schon mal, aber die Geschichte scheint sich zu wiederholen ...
    Servus, Wolfgang