Der Kleider-Entfernungs-Strahl hat ...

Der Kleider-Entfernungs-Strahl hat ...

1.037 6

Boris Langanke


Premium (Complete), Duisburg

Der Kleider-Entfernungs-Strahl hat ...

... leider nicht richtig funktioniert. Zurück an das Reissbrett, weitertüfteln.

Vielen Dank an Anna für das rumturnen und an Adriano für seine Profi-Laser samt Rauch.

Kommentare 6

  • THR Cadolzburg 1. Oktober 2012, 17:31

    Ja, wegen der Solitonwelle sollst Du ja auch den Immunitätsfaktor berücksichtigen.
    Das mit dem Dihydrogen-Monoxid (H2O) macht auch nichts, das Model wird eben nass.
  • Boris Langanke 1. Oktober 2012, 17:27

    Hmm, bei 38% könnte einem die Solitonwelle um di Ohren fliegen. Ausserdem wird da unheimlich viel Dihydrogen-Monoxid freigesetzt.
  • THR Cadolzburg 1. Oktober 2012, 16:51

    @Boris: Auch eine gute Idee, aber ich denke, mit 38% sind bessere Ergebnisse zu erzielen. Dabei muss aber unbedungt der Immunitätsfaktor berücksichtigt werden!
    LG Thomas
  • Boris Langanke 1. Oktober 2012, 16:37

    Oder den Flux-Kompensator mit 30% Aluminiumminimumimmunität beaufschlagen und neu synchronisieren.
  • THR Cadolzburg 1. Oktober 2012, 16:33

    Du musst den Reziprokwert von cosinus Delta mit Wurzel aus 7 multiplizieren und in Register 37 eingeben. Glaub mir, dann geht's!
    Einzigens Probem: Das Model könnte Schaden nehmen. Aber in der Forschung gibt es immer ein wenig Schwund...*ggg*
    LG Thomas
  • Hans-Joachim Maquet 28. August 2012, 20:08

    Ist ja ein gigantisch gutes Spielchen.
    Tolles Foto geworden - Respekt!
    LG Hans-Joachim

Informationen

Sektion
Ordner Leuchterei
Views 1.037
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera PENTAX K20D
Objektiv smc PENTAX-DA 18-55mm F3.5-5.6 AL
Blende 5.6
Belichtungszeit 1.5
Brennweite 33.0 mm
ISO 200