Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
..der Kirchturm..

..der Kirchturm..

935 17

simba44


World Mitglied, irgendwo und nirgendwo

..der Kirchturm..

im Reschensee, Graun, Südtirol, Italien


Der alte Grauner Kirchturm, der weithin sichtbar aus dem Wasser des Reschensees herausragt, ist über die Grenzen hinaus bekannt.

Der Turm ist der einzige sichtbare Rest des früheren Dorfes Graun. Bis dahin hatte es am Reschenpass drei Seen gegeben. Zwischen 1948 und 1950 wurde in diesem Gebiet vom italienischen Stromgiganten Montecatini ein Grosskraftwerk gebaut. Für die Stromerzeugung wurden auch diese Seen aufgestaut. Der einstige Grauner See und der Reschensee verschmolzen zu einem riesigen Stausee und das Dorf verschwand in den Fluten.

Über 150 Häuser und gut 500 ha Kulturboden wurden dabei überflutet. Die Seestauung brachte für die gesamte Gemeinde Graun grosse Verluste. Verluste, die nie mehr zu bezahlen sind, die nicht rückgängig gemacht werden können. Einerseits gingen Felder und Wiesen durch Enteignung bei der Seestauung verloren. Weiter wurden dadurch viele Menschen ihrer Arbeitsplätze beraubt.

Nur wenige frühere Einwohner blieben zurück und übersiedelten in das neu errichtete Neu-Graun. Bis heute sind die Spuren dieses Ereignisses in der Landschaft zwar weitgehend verheilt. Die Narben in den Seelen der Menschen, die damals zusehen mussten, wie ihre Heimat für immer unter den Wasserfluten verschwand, sind vielfach noch geblieben. Menschen der älteren Generation trauern noch immer der verlorenen Heimat nach.

Kommentare 17