Der Hantelnebel M27

Der Hantelnebel M27

3.024 3

Peter Knappert


Premium (Basic), VS-Mühlhausen

Der Hantelnebel M27

Die Aufnahme zeigt den Planetarischen Nebel M27 im Sternbild Füchschen. M27 wurde von Charles Messier im Jahre 1779 entdeckt. M27 hat die Ausdehnung von 8 x 5 Bogenminuten. Die Entfernung des Nebels beträgt ca. 1000 Lichtjahre. Das Besondere an diesem Nebel ist seine farbliche Zusammensetzung. Ganz außen die "Ohren" leuchten speziell im OIII- Farbspektrum Grün/Blau. Die Außenkanten sind H-alpha Gebiete und der
Kern des Nebels leuchtet hellblau.

Das Bild war im Oktober 2018 ADW in Astronomie.de:
https://www.astronomie.de/aktuelles-und-neuigkeiten/astrofoto-der-woche/archiv/detailseite/42-woche-ein-klassiker-unter-den-pn-m-27/


Hier geht's zur hochaufgelösten Version:
http://www.black-forest-astrophotography.de/Knappert_Astrofotografie/Planetary%20Nebula/M27-UNC10-G2-8300-FW-HaLRGB-PeterKnappert.html


+++ Aufnahmedaten +++

Optik: 10" UNC-Newton eff.: 1000 mm / f:4
Moravian G2-8300-FW bei -20 ° Chiptemperatur 1x1 Binning und 2x2 Binning

Autoguiding ASI290 + PHD2

Ha 6nm 10 x 20 Minuten
L: 10 x 8 Minuten
RGB je 10 x 3 Minuten

Bildbearbeitung: CCDStack2,CS4

Aufnahmeort: Vlillingen-Schwenningen, 700m Höhe
Aufnahmedatum: 12.8.2018 und 13.8.2018

Kommentare 3