Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
316 5

Thomas Heppel


Basic Mitglied, Göttingen

Der Beste

Dieses Portrait habe ich im Rahmen der FotoAG an unserer Schule zum Thema Beleuchtung gemacht.
Den Titel hat sich der Schüler ausgesucht ;-)

Kommentare 5

  • Eva Dreyer 11. Januar 2003, 4:31

    Das Bild hat wohl Mängel (Überstrahlung und Lichtreflexe), aber auch die sind in manchen Fällen interessant!!!!!!!
    "Ausdruckstark" ist nicht der Ausdruck, den ich finde, aber dafür "interessant".
    Gelungen ist es in jedem Fall --- in einigen Jahren wird "der Beste" sich das sicher wehmütig und gerne ansehen ;-)))

    LG
    Eva
  • Elke Czellnik 10. Januar 2003, 16:07

    auch ich finde das Foto ausdrucksstark.
    Die Beleuchtung gefällt mir
    ein gelungenes Portrait - finde ich
    vG elke
  • Frank Ebeling 10. Januar 2003, 14:03

    Ich finde das Bild sehr gelungen und ausdrucksstark. Paßt einfach zu einem jungen Menschen, da ist eben nicht alles perfekt. Den Ausschnitt würde ich auch nicht ändern, denn ich finde nicht nur das Gesicht interessant sondern auch den Rest
  • Thomas Heppel 10. Januar 2003, 13:27

    Danke Markus für die umfangreiche Bildkritik. "Entschuldigend" muss ich sagen, dass es auch meine ersten Versuche waren, mit der Beleuchtung zu spielen (bin sonst eher ein Freund von available light), und dass die Möglichkeiten im Physikraum äußerst begrenzt waren ;-) Als helle Lichtquellen standen nur Overheadprojektor und Diaprojektor zur Verfügung, ansonsten noch eine schwächere Lampe.
    Deine Anmerkungen sind jedenfalls sehr hilfreich und ich hoffe, ich habe noch mal die Gelegenheit, sie anzuwenden.

    GrußvonThomas
  • Markus Wagener 10. Januar 2003, 13:16

    Hallo Thomas,
    den Ausschnitt finde ich unglücklich gewählt. Da hier nur das Gesicht interessant ist, sollte auch nur der Kopf abgebildet sein.
    Der helle Fleck rechts neben dem Kinn (Hintergrund oder Überstrahlung?) stört. Das gleiche gilt für den hellen Bereich über dem Kopf.
    Das versteckte Gegenlicht hätte ich höher positioniert um so den Lichtsaum um den ganzen Kopf (also auch oben) zu haben.
    Die Hauptlichtquelle hätte ich ein klein wenig weiter nach vorne gestellt um das Gesicht besser zu modellieren.
    Die Wange ist sehr hart an der Grenze zur Überstrahlung. Vieleicht etwas knapper belichten? Dann wird zwar die dunkle Gesichtshälfte fast verschwinden, das kann ja aber auch sehr interessant wirken.
    Und zuletzt: Solche Aufnahmen gefallen mir persönlich in s/w besser.
    Viele Grüße,
    Markus

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 316
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz