Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

"Der bescheidene Versuch ein Fotokünstler zu werden"

"Der bescheidene Versuch ein Fotokünstler zu werden"

1.093 23

Albert Wirtz


Premium (Complete), Südeifel

"Der bescheidene Versuch ein Fotokünstler zu werden"

Am Mittag des 1.10.06 war das Licht im Upper Antelope Canyon leider nicht so schön wie sonst. Deshalb der Versuch eines SW-Bildes, Tips sind willkommen.

D80....Nikkor 18-135@40 mm.....ISO-100.....F22......3,6 Sekunden.....Stativ

Das gleiche Motiv vom letzten Frühsommer ohne Stativ aufgenommen:

Upper Antelope Canyon III
Upper Antelope Canyon III
Albert Wirtz

Kommentare 23

  • Albert Wirtz 14. März 2007, 20:19

    @Momento Eterno oder hallo Carmen, wie der Bildtitel schon ausdrückt war es auch nur ein erster Versuch, der nicht so ganz ernst gemeint ist.
    Ich bin ein überzeugter Farbbildfotograf und werde wohl auch nie ein s/w Seher werden. Trotzdem bin ich Dir dankbar, mir ein wenig die Augen geöffnet zu haben. In Farbe wirkt das Bild auch chaotisch, wie ich finde. Sehr ungünstig wirkt der spitze, von oben ins Bild ragende "Zahn" und die dunkle Bildfläche, die von unten nach oben in der Bildmitte dominiert.
    Vom anziehen der Kontraste und der speziellen s/w - Bildbearbeitung habe ich überhaupt keine Ahnung.Ich habe es nach Gefühl gemacht bis ich glaubte, dass es gut ist. Zumindest die Grauabstufungen haben mir persönlich zugesagt.
    Also nochmals danke und bleib weiter so kritisch.
    Albert
  • Momento Eterno 13. März 2007, 23:36

    Durch dein aktuelles Galeriebild auf dich aufmerksam geworden, habe ich mich mit großem Vergnügen in deinem Portfolio umgesehen und viele sehr schöne, ausgezeichnet gestaltete Landschaftsaufnahmen entdeckt.
    Ich bitte, dieses Lob zur Kenntnis zu nehmen, denn jetzt kommt das "Gemecker".
    Bei diesem Photo bin ich nun hängengeblieben (weil die S/W-Photographie meine große Leidenschaft ist ;-)) und will dir mal ne ehrliche Rückmeldung geben. Ich glaube nicht, dass es eine gute Idee gewesen ist, dieses Photo in s/w umzuwandeln. Gute S/W-Photographie fängt damit an, dass der Photograph lernt, s/w zu "sehen", S/W-Motive zu finden. S/W-Photographie lebt von klaren Strukturen, von Licht- und Schattenwirkung und Kontrasten, von einer gewissen "Übersichtlichkeit". Dieses Photo, das durch die unterschiedlichen Farben Ordnung, Struktur und Tiefe bekommt, wirkt in s/w eher chaotisch, der Blick findet nirgendwo wirklich Halt.
    Du hast andere Photos in deinem Portfolio, die durch eine eher ruhigere Linienführung ganz bestimmt sehr gut in s/w herrlich wirken würden, z.B. dein aktuelles Galeriebild.
    Die Grauwertumwandlung wäre nach meinem Empfinden auch noch verbesserungsfähig, über die Ebenentechnik hättest du die dunklen Bereiche partiell noch leicht aufhellen, in anderen Bereichen die Kontraste eventuell etwas anziehen können.
    Vielleicht kannst du ja mit meiner Kritik was anfangen,
    lg Carmen
  • Salva Mangado 4. März 2007, 19:05

    Chapeau!!
    Saludos
  • Eckhard Klöckner 28. Februar 2007, 9:20

    Der Höhlencharakter an dieser Stelle kommt gut rüber. Für das Drückende ist SW die richtige Wahl.
    Ist wahrscheinlich dieselbe Stelle wie hier:

    Gruß Eckhard
  • Martin V. 25. Februar 2007, 12:43

    eine schoene arbeit!
  • Andre Becker 79 24. Februar 2007, 14:59

    Wirklich klasse, sowas würd ich daheim an die Wand hängen! g André
  • Timeless-Pictures 23. Februar 2007, 22:50

    Auch in B%W ein gutes Motiv. Beim nächsten mal werde ich dann auch ein wenig verlängern um dann in Ruhe zu fotografieren. Ich fand ich hatte nicht genug Zeit. Schöner Bildaufbau.

    VG Andre
  • Albert Wirtz 23. Februar 2007, 18:38

    @alle: danke für eure Kommentare. An der Bildüberschrift konnte man hoffentlich schon erkennen, dass das hier nicht ganz so ernst gemeint war.

    Habe ein sw - Bild von Ron Flickinger verlinkt, was mir persönlich sehr gut gefällt, ist aus einem der vielen Slotcanyons, ob aus dem Antelope weiß ich allerdings nicht (übrigens, der bietet für Naturfans einige schöne Sceensaver zum kostenlosen download auf seiner Seite an).
    Mit dem Bildschnitt und dem dunklen Bereich oben/links habt Ihr wohl zu Recht Kritik angebracht. In Farbe wirkt das einfach besser.
    Trotzdem werde ich gelegentlich das ein oder andere Bild in sw hochladen. Zumindest was die Grauwerte und Kontraste angeht scheinen meine Augen zu funktionieren.
    @Claudia Be: ein Stückchen fehlender Rahmen ist auf meinem Monitor nicht zu entdecken.
    Gruß
    Albert
  • Björn Breitzke 23. Februar 2007, 17:30

    Ich hatte erst Schwierigkeiten mich zu Orientieren. Wenn auch die Oberfläche allein schon faszinierend ist, fehlt mir doch die Farbe sehr.
  • MichaH. 23. Februar 2007, 12:38

    Find die Aufnahme auch in s/w nicht schlecht. Ist mal was anderes!

    vg Micha
  • colours 23. Februar 2007, 11:29

    gefällt mir in s/w leider ganz und garnicht, lg tom
  • Stefan Sauerland 23. Februar 2007, 9:22

    Bitte wieder in Farbe, gefällt mir leider überhaupt nicht.
    Gruß Stefan
  • Silvia Wiese 23. Februar 2007, 8:07

    Das sieht ja super aus, klasse in der Tonung, gefällt mir sehr.
    LG Silvi
  • Rolf Sontag 23. Februar 2007, 6:41

    Fotokünstler ist gut!
    Bei DEN Farben die einen da üblicherweise anglühen, gerade auf eben diese zu verzichten, ist mutig.
    Nicht schlecht!
    Gruß Rolf
  • Marco Schweier 23. Februar 2007, 5:14

    Finde ich super, dass Du ganz bewusst so ein typisch farbiges Motiv mal in SW zeigst. Ab und zu muss man gegen den Strom schwimmen ;-)
    Finde die SW Umsetzung ist gut gelungen, allerdings finde ich auch den oberen dunklen Bereich hier etwas dominant. Denke es ist in einem solchen Canyon sehr schwierig einen Ausschnitt zu finden, der harmonische Linien und Flächen zeigt, die naturgemäss in SW mehr Bildwirkung haben als in Farbe.
    Gruss Marco