Der Bergsturz von Derborence

Der Bergsturz von Derborence

2.946 3

Stefan Grünig


Premium (Pro), Krattigen

Der Bergsturz von Derborence

Am nächsten Tag geht es in Derborence (VS) weiter. Dort wo im Jahr 1749 ein verheerender Bergsturz für Zerstörung und Angst gesorgt hat, befindet sich heute einer der interessantesten und schönsten Urwälder der Schweiz. Darunter begraben, ganze Alpschaften! Das lassen sich auch die Hundertschaften von Besuchern nicht entgehen, welche tagtäglich über das schmale Zufahrtssträsschen hochkurven.

An dieser Stelle fahren die meisten vorbei, doch uns gefällt die kleine, perfekt spiegelnde Teichlandschaft am Strassenrand. Der Blick fällt auf das ehemalige Abbruchgebiet von Les Diablerets. Perfekte Herbstidylle, an einem gesichtsträchtigen Ort.

Nikon D810, AF-Nikkor 17-35mm, Blende 16, 1/125 Belichtung, 20mm Bernnweite, 320 ISO, Lensinghouse Grauverlauffilter, freihand, aus RAW, Web Sharpener.
(21.10.20)

-----

Jetzt ist unsere neue Typo3 Fotodatenbank für Bilder aus den Schweizer Alpen und dem Jura online. Auf der Alpinfoto-Webseite finden sich bereits über 600 von unseren besten Impressionen aus der bergigen Heimat, mit Beschrieben und Tags, feinsäuberlich nach Regionen und Jahreszeiten geordnet. Jetzt reinschauen unter:

http://www.alpinfoto.ch / http://www.alpen-fotos.ch

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Kommentare 3