Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

der Apsara-Tanz - eine einzigartige Erzählform. Kambodscha 2016

der Apsara-Tanz - eine einzigartige Erzählform. Kambodscha 2016

6.415 18

der Apsara-Tanz - eine einzigartige Erzählform. Kambodscha 2016

Der Apsara-Tanz stammt aus der Blütezeit der Angkor-Periode. Er wurde 2003 von der UNESCO zum Meisterwerk des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit erklärt. Die Apsaras sind halb menschliche, halb göttliche Frauen. Die Tänzerinnen lernen die komplexen Bewegungen schon im Kindesalter. Ihr Körper muss außergewöhnlich zart sein. Ihre Bewegungen sind weich und fließend. Die Kleidung ist handgefertigt und blieb in den vergangenen Jahrhunderten unverändert. Erzählt werden Geschichten aus dem täglichen Leben und der Natur. Auch zur Mythologie Kambodschas wird ein Bezug hergestellt.

Kommentare 18