Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Denn böse Menschen kennen keine Lieder....

Denn böse Menschen kennen keine Lieder....

804 11

A.Soul- Lichtbildnerin


World Mitglied, Cremlingen /OT Abbenrode

Denn böse Menschen kennen keine Lieder....

darum müssen sie auch Konzertsääle ruinieren, auch wenn es nur die kleinen feinen Muscheln unterm Dach sind....
Bitter, bitter schade um diesen verwunschenen Raum...
Im Vergleich dazu der selbe Raum 2006:

der "Muschelraum".....
der "Muschelraum".....
A.Soul- Lichtbildnerin


Dies Fenster unten gibt es auch nicht mehr, der Raum ist völlig vandalisiert:
wie ein alter meister....
wie ein alter meister....
A.Soul- Lichtbildnerin


Geschichten vom Niedergang eines Hauses....


Unterwegs im Krankenhaus am Rande der Stadt mit:
,Hanjo-Fineart und Friedrich Brüggeboß

Kommentare 11

  • Michael Waldau 31. Mai 2010, 7:27

    Ich bin vom Zustand des Raumes schockiert!

    Bild aus dem Jahr 2004
    Imaginäre Wirklichkeit der Zeiträume (II)
    Imaginäre Wirklichkeit der Zeiträume (II)
    Michael Waldau



    VG
    Micha
  • Ahrt-Design 30. April 2010, 7:28

    die Gesellschaft ist krank, das zeigt sich nicht nur an diesen Bildern. Generell ist eine Verrohung zu beobachten. Die Auswüchse werden uns jeden Tag in den Medien präsentiert. LG Wolfgang
  • A.Soul- Lichtbildnerin 24. April 2010, 7:12

    @ Oskar...nein, das Zeigen ist denke ich nicht das Problem, aber das Nennen der Objekte.....weil es lesen halt nicht nur Fotografen mit, auch Schrottklauer und Vandalen und "Souvenierjäger"...sogenannte "Copycats " halt.....daher nenne ich niemals mehr die Orte an denen meine Bilder entstehen,die Heilstätten sind das beste Beispiel dafür wie es enden kann.....
  • Oskar Brudel 24. April 2010, 0:25

    Der Besuch der Heilstätten war bisher ein Highlight in meinem Leben - damals, als es diesen Vandalismus noch nicht gab. Ich habe es genossen dieses Gelände mit seinen Jugendstilbauten zu erkunden und zu bewundern. Mittlerweile machen dies viele (zu viele?) - sind wir selbst schuld weil wir es "den anderen" gezeigt haben?
    lg Oskar
  • Der Renner 23. April 2010, 16:53

    genau, jetzt liegt sogar ne sitzreihe aus dem lesesaal in der ruine und die wanne im bad ist auch verschwunden.
    wer soll das verstehen, ich nicht :-(

    lg renner
  • Hans-Wolfgang Hawerkamp 23. April 2010, 14:28

    entsetzlich....aber bildmässig mit den offenen Fenstern gut dargestellt
    Gruss Wolfgang
  • Ralf1957 23. April 2010, 11:50

    Beeindruckende Dokumentation des Irrsinns, der dort passiert.
    LG Ralf
  • Reiner BS 23. April 2010, 9:47

    Über den Vandalismus war ich auch sehr erschrocken.
    Du zeigst uns schön den Untergang des Raums.
    Gruß Reiner
  • Ernst Riha 23. April 2010, 9:01

    einfach schade, aber deine serie mit rückblick ist aufschlussreich
  • Wolfgang Sch. 23. April 2010, 8:23

    ...sieht ja schlimm aus jetzt...(ich meine nicht dein Foto..) ..schade drum.. hab ich auch aus "besseren" Tagen...

    LG, Wolfgang
  • Black Calla Photography 23. April 2010, 7:14

    das muss ja mal wunderschön gewesen sein...mich macht sowas auch immer traurig...auch so ein haus hat doch eine Seele...schön das es Menschen gibt die das fühlen und einfangen.
    lg