Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Denise-Zwergseepferdchen

Denise-Zwergseepferdchen

5.235 11

TammoM


Premium (Basic), München

Denise-Zwergseepferdchen

als ich mich nach Bali aufmachte hab ich mir fest vorgenommen Pygmäen-Seepferdchen vor die Kamera zu bekommen - und ich hatte Glück! Ich habe gelesen, dass diese Tiere so 1-2cm groß wären. Dieses, welches wir in einer Tiefe von knapp 20m vor Menjangan Island gefunden haben, war sicher unter 1cm lang - ich vermute dass es gestreckt vielleicht auf 0.5cm gekommen wäre. Es war ein wenig Kamerascheu (was auch an meiner Nahlinse gelegen haben kann, mit der ich doch recht nah ran muss) - ich hatte fünf Versuche und dies hier ist das einzige Bild, wo der Fokus sitzt und es nicht wegschaut
(Und natürlich hatte ich genau bei diesem Tauchgang das Makro-Objektiv nicht an der Kamera, aber das ist wohl eine Mischung aus Murphys Gesetz und noch wenig Erfahrung mit Wechsel-Objektiven unter Wasser)

Wer von euch hat Erfahrung mit diesen Tieren? Sind sie normalerweise Grösser? War dies hier ein Jungtier?

Menjangan Island, Bali, Indonesia

Kommentare 11

  • dorographie 19. Januar 2019, 18:07

    sie sind so herzig...und nicht leicht einzufangen. Ein feines Bild mit tollem Schnitt. Gratuliere!
    Baby Boom
    Baby Boom
    dorographie

    Liebe Grüsse, Doro
  • Reto Aebi 15. Januar 2019, 16:44

    Oh ja, sie drehen sich immer ab.... Tolle Aufnahme von diesem kleinen Pferdchen! Die Grösse ist immer schwierig zu schätzen, aber 5mm wäre schon arg klein....?
    Hier mein Exemplar:
    Lembeh_17_20
    Lembeh_17_20
    Reto Aebi

    LG Reto
  • L.O. Michaelis 13. Januar 2019, 14:26

    Vielleicht ein Männchen?Die Weibchen werden größer...Habe hier mal etwas dazu aufgeschrieben:
    Hallöchen!
    Hallöchen!
    L.O. Michaelis

    2 cm habe ich aber auch noch nie gesehen.Mir scheint immer, dass sie nicht nur lichtscheu sind, sondern auch Respekt vor der Kamera haben und sich immer davon wegdrehen. Da braucht es viel Geduld.Die Kombi mit dem 12-50 und Vorsatzlinse scheint ja gut zu funktionieren. Und wenn du das Nauticam-Gehäuse hast, kannst du ja sogar unter Wasser noch die Makro-Funktion an- und ausschalten. Das Bild ist auf jeden Fall schön knackig geworden und hat dank geschlossener Blende genug Schärfentiefe. Der schwarze HG kommt hier auch richtig gut.
    Mit dem 60mm und Vorsatzlinse ist man übrigens auch voll am Anschlag, also absolut dicht dran, um später nicht croppen zu müssen.
    GrußLars
  • Reinhard Arndt 13. Januar 2019, 13:59

    Super gesehen und knackscharf für uns eingefroren. Am allerbesten aber gefällt mir der Schnitt.
    Zu den Schwierigkeiten beim Realisieren solcher Fotos haben meine Vorredner ja schon einiges gesagt.
    Viele Grüße Reinhard
  • Winfried Niepelt 13. Januar 2019, 13:44

    Ja, von den Pygmys haben wir schon viele Bilder hier gesehen. Wie schwer die zu fotografieren sind, wissen auch nur die, welche es schon einmal probiert haben.
    In gelb sind sie eher weniger zu sehen.
     Sehr schön getroffen!!
    LG Winfried
  • Südgrat 13. Januar 2019, 12:40

    top Aufnahme und Technik. wow. LG Manfred
  • S.a.n.d.r.a 13. Januar 2019, 12:05

    Die erste Begegnung und nur 5 Versuche.... Du hast da ein Top-Foto!
    Die Kombi mit dem 12-50er und der CMC ist schon eine sehr gute Lösung für die Tauchgänge, die nicht nur auf Makro und Supermakro ausgelegt sind. Menjangan ist ja eher Steilwandtauchen und evtl. eher auf Großfischbegegnung ausgelegt. 
    Selber habe ich auch mal einen TG ganz gezielt mit dem 12-50 gemacht und dann die CMC eingesetzt. und ich war vom Ergebnis doch sehr überzeugt und würde jederzeit diese Kombi bei solchen Tauchgängen wählen. 
    Was diese kamerascheuen Tiere angeht: diese kleine Zwerge sind nicht sehr kooperativ und drehen sich irgendwie immer weg. Das wäre auch beim 60 mm Objektiv, trotz mehr Abstand, nicht anders gewesen. Deswegen: Alles gut!
    Liebe Grüße Sandra
  • Hans J. Mast 13. Januar 2019, 10:14

    Sehr schön aus bester Nähe. Die Winzlinge sind gar nicht so einfach zu fotografieren, da sie meist den Kopf wegdrehen. Die sind wirklich klein. Schätze, dass es sich hier um ein Erwachsenes Tier handelt. Das meinem kleinsten Exemplar handelt es sich wohl um ein Jungtier.
    LG Hans
    Denise-Zwergseepferdchen
    Denise-Zwergseepferdchen
    Hans J. Mast
    • TammoM 13. Januar 2019, 11:40

      ich habe gelesen, dass sie lichtscheu sind - ich würde versuchen das nächstemal vor dem Blitz kein Licht zu nutzen... was die Fokussierung evtl. etwas erschwert, aber die Wahrscheinlichkeit das sie sich wegdrehen verringern sollte. Das von dir aufgenommene wirkt wirklich noch kleiner - was mich immer wieder fasziniert ist ihre Fähigkeit sich der jeweiligen Koralle anzupassen, auf der sie leben.
  • scubaluna 12. Januar 2019, 19:30

    Ja die sind klein, so fingernagelgross, mal drüber mal drunter je nach Fingergrösse :o)))) gelungener Bildaufbau, das Tierchen hat genug Platz vor den Mäulchen. Der helle Körper ist genug detailreich gezeichnet. Dann hast du einen flachen Port bei 12-50er, sonst würde da ja keine Nahlinse drauf passen. Mein erstes Pygmy sah ich auch als ich mit dem WW Objektiv unterwegs war :o)
    LG Reto
    • TammoM 12. Januar 2019, 19:39

      richtig - ich nutze einen Flachport der sowohl für 12-50 als auch für 60mm Makro geht.