Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Dein Einziges Limit Bist Du Selbst

Dein Einziges Limit Bist Du Selbst

2.764 126

Dein Einziges Limit Bist Du Selbst

In Hamburg auf der Strasse gesehen....ohne Worte...

Kommentare 126

  • luccini 11. März 2012, 13:45

    !!
  • fischer peter 5. März 2008, 21:17

    Wie man weiß gab es Reformen.
    Wie man sieht, fördert das den Tourismus.

    Sie vermisst bestimmt nicht ihren Fernseher, eher einen Rucksack mit kleiner Seitentasche und ein bisschen Geld.
    Deutschland ist mittlerweile für viele AUSLAND.
    Das ist so wahr wie dieses Bild
    lg s.o.
  • Richard. H Fischer 2. Dezember 2007, 23:21

    Der Satz stimmt! Von der gesunden Seite aus gesehen hört er sich auch noch gut an. Nur wenn man in die Lage kommt hiflos zu sein wird er zur grausamen Wirklichkeit. Ein sehr aussagekräftiges Bild, welches zeigt, wie verletzlich wir Menschen doch sind. Lieben Gruß, Richard
  • Sammy K 17. Oktober 2007, 22:36

    Toll gesehen!
    Schön das wir es sehen dürfen!!!!
  • Hendrik Stoeckl 27. September 2007, 23:48

    von mir ein dickes plus , ein bild was man nicht machen kann wenn man diese menschen übersieht und viele übersehen diese menschen weil sie es nicht wahrhaben wollen, bild mit aussage....
  • ThomasTL 27. September 2007, 12:28

    ok, die Worte treffen zu, oftmals reicht es jedoch nicht oder es kam was Anderes dazwischen ...
    lg TL
  • Cameron 25. September 2007, 14:18

    @tektoo: so hat jeder seine sicht der dinge.

    dass du auch freundlich kannst, blieb nach deiner anmerkung (8:38h) noch zu beweisen ...
  • tekktoo 25. September 2007, 13:51

    @cameron.
    Nicht jeder mag (oder kann) mich verstehen. Ich will (etwas) deutlicher werden :)

    Zu meiner Voting-Anmerkung:
    Die Autorin schreibt zum Bild: "In Hamburg auf der Strasse gesehen....ohne Worte...". Betitelt selbiges jedoch mit sechs(!) Worten. Deswegen meine eigentlich doch sehr freundlich gesinnte Anmerkung.

    Zu Deiner Anmerkung (17:22 Uhr):
    Für Dich transportiert dieses Foto "ohne Worte(!) eine fast sarkastische(!), gesellschaftskritische(!) Message." Deswegen ist es für Dich eines mit "unglaublicher Aussagekraft"(!)

    Abgesehen davon, dass dieses Bild mit Worten gestützt wird, frage ich Dich Cameron - warum ist dieses Bild
    fast sarkastisch?
    gesellschaftskritisch?

    Der Frau wegen, die hier nicht "ohne Worte" - "abgeschossen" gezeigt wird? Ich kenne die Geschichte dieser Frau nicht! Und sie wird mir auch in diesem Bild nicht gezeigt.

    Gruß Jörg


    ps
    Auf eine freundliche Anfrage der Autorin, habe ich ihr heute Morgen etwa gleiches ebenso freundlich mitgeteilt.

    pps
    Ich meine die Intuition der Autorin zu verstehen, kann sie aber in der ART nicht stützen. Deswegen mein Contra.
  • Tina O 25. September 2007, 12:05

    danke usha, ganz meine meinung. und ich bin ganz sicher niemand, der diesen hochglanzkram in der galerie sehen will....
  • skysegel 25. September 2007, 10:00

    Hi Bea,
    die Freude über Dein schönes Foto sollte Dir über die Ablehnung hinweghelfen. Immerhin ist es jetzt oft angeklickt und diskutiert worden. Und Dir bleibt ein wirklich gutes Foto.
    LG Jens
  • Cameron 25. September 2007, 9:58

    @tekktoo: Du hattest schon in Deiner wirren Voting-Anmerkung Schwierigkeiten, Dich klar auszudrücken ...
  • tekktoo 25. September 2007, 8:38

    @cameron.
    Red` mal nicht so`n Scheiß ...
  • °Usha° 24. September 2007, 20:12

    Cameron, ich weiß was du meinst. Aber für mich ist es kein "ehrliches" Bild. Hm, wie soll ich es erklären? Mir hätte es gefallen wenn es auf Augenhöhe aufgenommen wäre, mit Blickkontakt, oder wenigstens das Gesicht zu sehen wäre. So wirkt es für mich wie heimlich mit dem Tele (oder wie auch immer) drauf gehalten. Das widerstrebt mir ein bißchen. Gerade bei solchen Bildern wäre es für mich wichtig mit der Person zu reden, sie zu fragen ob ich ein Foto machen, und vor Allem ob ich es veröffentlichen darf!
    Vielleicht ist das hier ja geschehen und ich werte diese Aufnahme falsch. Kann ich nicht beurteilen, der Autor schreibt nichts dazu und so muss ich mutmaßen. Ich gebe hier nur die Wirkung wider die das Bild auf mich hat.
    LG Usha
  • Cameron 24. September 2007, 17:22

    Es handelt sich hier um ein Foto mit unglaublicher Aussagekraft ... und das scheinbar ohne jegliche Inszenierung, ohne spezielle Beleuchtung, ohne Model und ohne Bildbearbeitung. Es transportiert ohne Worte eine fast sarkastische, gesellschaftskritische Message.

    Das Foto ist nun im Galerievoting abgeschmettert worden.

    Es kotzt mich echt an, dass nur synthetische Bilder (die ich auch mag) eine Chance im Galerievoting haben und dass es scheinbar überhaupt keine Rolle spielt, ob ein Bild überhaupt eine Message hat oder nicht.

    Das wollte ich nur mal loswerden ...

    so long
    Cameron

  • Manuel Mörs 24. September 2007, 8:12

    s