Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
480 11

Rika K.


Basic Mitglied, Wien

deep shadow

Der Schatten

Er stellt das Gegenstück zum Archetyp der Persona dar und steht daher für die negativen, sozial unerwünschten und daher unterdrückten Züge der Persönlichkeit, für jenen Teil des „Ich“ der wegen gesellschaftsfeindlicher Tendenzen in das Unbewusste abgeschoben wird. Seine Entwicklung beginnt bereits in den ersten Lebensjahren des Menschen infolge der von der Umwelt an das Individuum herangetragenen Anforderungen, Erwartungen, Ge- und Verbote, die nur einen Teil der Persönlichkeit zur Entfaltung kommen lassen. Der Schatten wächst parallel zur Persona, gleichsam als deren „Spiegelbild“.
Die Auseinandersetzung mit dem eigenen Schatten, seine "Integration" in die Gesamtpersönlichkeit", zählt nach Jung indes zu den zentralen Aufgaben des menschlichen Reifeprozesses.
Vor allem wenn die Integration des Schattens unterbleibt, kann es auch zu seiner Projektion nach außen, auf andere Personen oder Gruppen, kommen. Auf diese Weise entstehen u.a. Vorurteile, aber auch das bekannte „Sündenbock“-Syndrom und Phänomene wie Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, Antisemitismus oder auch Homophobie.
Auf einer alltäglicheren Ebene entspricht dem auch die bekannte Wendung "über seinen Schatten springen".
(Auszüge aus Wikipedia)

Hortensia (2)
Hortensia (2)
Rika K.

Kommentare 11

  • Reisemarie 6. September 2007, 23:17

    wie schön, die blume der bretagne (bin gerade von dort zurückgekehrt)
    in einer zarten komposition mit wunderschönen morbiden farben.
    beeindruckte grüße
    marie
  • Helmut Horn 19. August 2007, 10:33

    jedes einzelne Blütenblatt wirkt wie ein kleiner Baustein der Persönlichkeit. Man hat den Eindruck, einige drängen sich in den Vordergrund und andere verstecken sich. Welche Charakter-Module die Guten und die Schlechten sind, geht aus deinem Bild nicht hervor. Insgesamt wirkt die Hortensie auf mich wie eine depressive Persönlichkeit. Eine hervorragende Arbeit!!!
    lg helmut

  • Robert Schmetz 18. August 2007, 6:23

    Suppe schöne Farbstimmung klasse Arbeit
    Gruß Robert
  • Johanna Wurm 17. August 2007, 20:36

    schön, sehr schön, und der Rahmen mit der Spinne, orignell.
  • Janne Jahny 16. August 2007, 1:08

    Hortensien at their best. Wundreschön dargestellt und das Thema "Schattten" in mehrfacher Hinsicht gewürdigt.
    LG
    Janne
  • Esther Margraff 15. August 2007, 23:08

    das faszinierende an Hortensien sind die vielfältigen Schattierungen. Sie kommen hier wunderbar zur Geltung. Das pudrige Lila hat so was herrlich melancholisch Wieneriches....
    lieben Gruß
    esther
  • Wolfgang T. 15. August 2007, 22:05

    Eine fleißige Spinne.
  • Alexandra P. 15. August 2007, 19:23

    Ausdrucksstark, gefühlvoll, intensiv!
    LG Alexandra
  • die farbenflüsterin 15. August 2007, 18:50

    klasse gemacht!!!

    lg klaudia ;0)
  • Hannelore Walter 15. August 2007, 18:40

    Hallo Rika,
    das mit der Spinne ist ja wohl eine klasse Idee, gefällt mir sehr. Ein wenig Herbstahnung geht schon durch Dein Bild.
    LG Hannelore
  • Petra Sommerlad 15. August 2007, 18:16

    Großartige Arbeit..besonders wie die Spinne dahinten versucht den Schatten aufzurollen, was ihr nicht gelingen wird. Im Grunde ist das was Jung sagt nichts anderes als Ying und Yang und das Erreichen einer Gesamtharmonie im Leben. LG Petra