Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
2.805 5

Dawn in Apetown

Wettbewerbsbeitrag zum Digiart-Contest No.VI

Zu verwendende Bestandteile nach Aufgabe:


Fremdbestandteile:
Hintergrund: verfremdetes Photo vom "Biertor", einem Wahrzeichen der Stadt Cham, Opf. (Eigenmaterial)
Apfelbaumzweig frisch aus dem Garten (Eigenmaterial)
Polizeimütze (aus´m Internet)
verfremdete Kappe (wie vor)
Zigarette (wie vor)
Rollerreifen (wie vor)

Alles andere: Pixelschieben und Malerei
(Die Arme von Vogel und Marionette sind z.B. die des roten Gorillas.)

Anfangs wußte ich nicht so recht etwas mit dieser Aufgabenstellung anzufangen, aber nachdem es erst einmal losging, machte auch dieses Projekt sehr viel Spaß in der Umsetzung; allerdings entpuppte sich das Puppenspiel als wahrer Zeitfresser.

Ausgangsideen:
Schnecke -> Schneckentempo,
Polizist ->jemanden zur Schnecke machen,
brauner Gorilla -> Männer werden zu Marionetten, wenn sie weibliche Brüste sehen (die Marionette ist also nicht die wirkliche Marionette im Bild) oder "Liebe macht blind" (bevorstehender Unfall).
Cooler Gorilla/Marionette -> sich zum Affen machen.
Und der unscheinbare Vogel zieht die Fäden im Hintergrund/Verborgenen.

Tjaha, so bedeutungsschwanger können Ü-Ei-Figuren sein. Bitte bedenken Sie dies beim nächsten Mal, wenn Sie Ferreros Schokohälften knacken. Danke für Ihre Aufmerksamkeit.

Kommentare 5