Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Dass ich nicht lach, Möwe...   ;-)) - mit kurzem Erlebnisbericht

Dass ich nicht lach, Möwe... ;-)) - mit kurzem Erlebnisbericht

KLEMENS H.


Premium (Pro), aus der Stadt zwischen Solling und Weser

Dass ich nicht lach, Möwe... ;-)) - mit kurzem Erlebnisbericht

Ich stand am flachen Spülsaum der kommenden Flut.
Eifrig und konzentriert fotografierte ich
die um mich herum trippelnden Regenpfeifer.

Nahebei watschelte eine Lachmöwe zögerlich an den Wasserrand,
nach frischen, angeschwemmten Meeresfrüchten ausschauend...

Dabei fixierte sie mich prüfend.
Zug um Zug näherte ich mich ihr - seitwärts ! -
und immer in alle Richtungen schauend, nur nicht auf sie...

Sie musterte mich ganz genau, flog aber nicht auf,
obwohl ihre Fluchtdistanz längst überschritten war.

Im Stillen musste ich lachen, weil ich sie auf diese Weise überlistet hatte:
Dass ich nicht lach, Möwe... ! :-))
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
- siehe auch weitere Bilder von Vögeln am Wasser:

...und happ ! Da haben wir den (Krabben-) Salat ! (Schnapp-Schuss) - Zum Schmunzeln... ;-))
...und happ ! Da haben wir den (Krabben-) Salat ! (Schnapp-Schuss) - Zum Schmunzeln... ;-))
KLEMENS H.
...nicht Stein wälzender Steinwälzer... - oder: fliegt er gleich auf... ?
...nicht Stein wälzender Steinwälzer... - oder: fliegt er gleich auf... ?
KLEMENS H.
War da was... ?! - Silberreiher auf Fischjagd...
War da was... ?! - Silberreiher auf Fischjagd...
KLEMENS H.
"...dann eben nicht... !" (zum Schmunzeln) - Diskussion
"...dann eben nicht... !" (zum Schmunzeln) - Diskussion
KLEMENS H.






Kommentare 18

  • Klaus Zeddel 12. Dezember 2019, 20:42

    Sie hat Dich wahrscheinlich schon richtig eingeschätzt, Möwen sind Menschenkenner. Wunderbar, wie der Vogel dort im Licht steht, ein großartiges Möwenporträt in ganz ausgezeichneter Bildqualität ist Dir da gelungen.
    LG Klaus
    • KLEMENS H. 13. Dezember 2019, 10:59

      Ob sie "Menschen-Kenner" in dem Sinne sind,
      dass sie Individuen wie mich charakterlich
      und im zu erwartenden Verhalten richtig einschätzen können,
      bezweifle ich...   ;-))
      Das kann ja selbst ein Mensch kaum...

      ...aber in Tierversuchen wurde nachgewiesen,
      dass sie sehr gute Beobachter sind.

      Sie beobachten z.B. sehr genau, ob man sie fixiert.
      Genau das habe ich vermieden...

      In einem Versuch wurde z.B. getestet,
      ob eine Möwe sich einen wenige Meter entfernt liegenden Happen holt -
      je nachdem ob man sie fixiert
      oder in die Gegend schaut bzw. abgelenkt ist...

      Sie holte ihn sich tatsächlich erst im letzteren Falle...    ;-))
      LG Klemens
  • Gisela Schwede 8. Dezember 2019, 13:28

    Klemens, du bist eben kein furchteinflößender Typ. :-)
    Das Foto hast du prima hingekriegt. Schärfe, Licht und Farben sind einwandfrei.
    LG Gisela
  • joema 2 8. Dezember 2019, 13:03

    Jedenfalls gut getroffen und das weiße Gefieder bleibt noch hart unter der Überbelichtungsgrenze!
    LG, Joerg
    • KLEMENS H. 8. Dezember 2019, 21:47

      Ich wusste gar nicht, dass Du darauf achtest, Jörg,
      weil es bei deinen Fotos manchmal eben doch der Fall ist...   ;-)))
      LG Klemens
  • Sigrid Warnke 8. Dezember 2019, 12:25

    Gut ausgetrickst hast du die Möwe und mit dem tiefen Standpunkt und der sichtbaren Gefiederzeichnung ist dir eine schöne klare Aufnahme gelungen.
    LG Sigrid
  • Constantin H. 8. Dezember 2019, 11:34

    Wenn Möwen mal kurz den Schnabel halten, sind sie mir direkt sympathisch. Diese hier steht wie 'ne Eins und lässt sich beim Sonnen(und kaltem Fuß-)bad nicht stören. LG, Constantin
    • KLEMENS H. 8. Dezember 2019, 11:48

      Ja, das kann ich bestätigen, Constantin,
      das Gekreische der Lachmöwen ist nicht nur laut
      sondern "unerträglich" durchdringend...
      (man kann auch "nervig" sagen...)    ;-))

      Diese Lachmöwe hier befand sich in einer "Übersprung-Situation",
      d.h. biologisch-fachbegrifflich in einer Situation,
      in der sie sich zwischen Nahrungssuche und Flucht entscheiden musste... -

      ...und in dieser Spannung so sehr "paralysiert" war,
      dass sie weder das Eine noch das Andere tun konnte...   ;-))

      Sie war also nicht einfach nur "brav"...   ;-)))
      LG Klemens
    • Constantin H. 8. Dezember 2019, 12:02

      Das hast Du vollkommen richtig analysiert, Klemens, und doch erfreut mich wider besseres Wissen die tadellose Haltung des Federtiers... LG, Constantin
    • KLEMENS H. 8. Dezember 2019, 12:09

      Wieder was gelernt...   ;-))

      "Literarisch", "poetisch" könnte man hier sagen,
      sie habe eine "sehr stolze" Haltung, eine "edle"...   ;-))
      LG Klemens
  • Karl G. Vock 7. Dezember 2019, 20:33

    Die Möwe hast Du sehr gut ausgetrickst und Dir ist eine wunderbare Aufnahme gelungen.
    Nicht nur Löwen, sondern auch fremden Hunde soll man nicht mit den Augen fixieren.
    Das wird als Bedrohung aufgefasst und kann Agression auslösen.


    LG
    Karl
    • KLEMENS H. 7. Dezember 2019, 20:41

      ...dann muss der Hund aber schon von vornherein
      ein aggressiver sein...

      Wie soll man "der Gefahr ins Auge sehen",
      wenn man ihr nicht in die Augen sehen darf... ?  ;-))

      Immerhin ist eine Möwe (gib mir ein "M" für ein "L")
      ein friedliches Tier...   ;-))
      LG Klemens
  • alicefairy 7. Dezember 2019, 18:47

    Na das ist ja cool. Du siehst eben nicht gefärhlich aus für sie. Ist doch toll sowas
    Lg Alice