Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Das Wahrzeichen von Bozen ist der Dom Maria Himmelfahrt

Das Wahrzeichen von Bozen ist der Dom Maria Himmelfahrt

2.838 12

Das Wahrzeichen von Bozen ist der Dom Maria Himmelfahrt

Das mächtige gotische Bauwerk (Kathedrale der Diözese Bozen-Brixen) ist der Himmelfahrt Marias gewidmet. Sein Kirchturm weist einen 65 m hohen durchbrochenen Turmhelm aus Sandstein auf. Das Projekt stammt von Burghard Engelberg aus Augsburg, verwirklicht wurde es vom schwäbischen Architekten und Bildhauer Hans Lutz von Schussenried (1501-1519).
Auf der Nordseite ist sehenswert ein großes Kreuzigungsbild an der Turmwand, auf der Maria, Johannes und die heilige Barbara unter dem Kreuz stehen. Links davon ist ein kleineres Wandbild von einem veronesischen Wanderkünstler angefügt, das einen Pilger zeigt, weiters das Leitacher Törl, wo nach einem alten Gesetz der Verkauf von Wein gestattet war.
An der Westseite: das romanische Portal mit einem Säulenportal, das nach den Bombardierungen des letzten Weltkrieges wiederhergesteltlte Radfenster und das links neben der schönen Bronzetür von Defner (Innsbruck) befindliche Fresko (1475), ein Marienbild, von Friedrich Pacher.
Im Inneren: Hallenkirche mit drei Schiffen, eine spätgotische Kanzel aus grauem Sandstein von Hans Lutz von Schussenried, der barocke Altar aus Marmor (1710-1720) von den Veronesern Ranghieri und Allio, das Kreuz (1420), die barocke Gnadenkapelle mit Fresken von Karl Henrici (1771), der marmorne Hochaltar. In der Krypta ist der Erzherzog Rainer von Österreich , der 1853 in Bozen gestorben ist, begraben.

Kommentare 12