Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

Wolfgang Weninger


World Mitglied, Wien

... das Teufelsgeiger-Quadrat ...

Die Teufelsgeige, auch Deiwelsgeije oder Bumbass genannt, ist ein Rhythmusinstrument, welches in der Volksmusik (z. B. als Fastnachtsinstrument, beim Zampern oder bei Polterabenden) Verwendung findet.

Ein Holzstab, der die Körpergröße des Spielers nicht überschreiten sollte, trägt diverse Schlaginstrumente (z. B. Becken, Schellenring, Klangholz, Tamburin) und ist meist mit ein bis drei Saiten bespannt. Oft wird die Teufelsgeige durch einen Teufels- oder Kasperkopf an der Spitze des Stabes geschmückt. Die Instrumente werden mit einem Schlegel geschlagen, kleine Einritzungen daran ermöglichen das gleichzeitige Zupfen der Saiten. Mittels Aufstampfen ertönt durch die Handbecken und Rasseln der typische Klang der Teufelsgeige.

Info von wikipedia.de

Dieser Teufelsgeiger war aus einem der ehemaligen Ostblockstaaten angereist, um im Reservegarten Hirschstetten mit seinen Kollegen für Stimmung zu sorgen

Belichtungszeit: 1/160 Sek.
Blende: f/4.5
Zoom (Fokallänge): 217mm (equiv.)
Bias-Wert der Belichtung: +0.0 EV
Originalbildgröße: 3037x2012
Verwendeter Blitz: Nein
Aufnahmedatum: Samstag, 19. Mai 2007
Aufnahmezeit: 15:04
Kameraausführung: NIKON CORPORATION
Kamera-Modell: NIKON D70

Kommentare 24