Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Das Spitzbergen-Projekt [Nr.1] "INTRO"

Das Spitzbergen-Projekt [Nr.1] "INTRO"

1.408 2

Torsten Kühn


Premium (Basic), Dresden

Das Spitzbergen-Projekt [Nr.1] "INTRO"

Herzlich Willkommen zu meinem kleinen "Spitzbergen-Projekt".
Nachdem ich nun angefangen habe, meine früheren Urlaubsdias zu digitalisieren und auf dem PC zu bearbeiten dachte ich mir, euch einzuladen und mitzunehmen zu einer kleinen virtuellen Reise.
Ich werde in loser Folge pro Woche ein bis zwei Bilder hochladen und (wenn es mir meine Freizeit erlaubt ) mit Bemerkungen versehen. Leistet mir Gesellschaft (!) und folgt mir nach:

S P I T Z B E R G E N

Im Jahre 1997 flogen zwei sehr liebe Freunde und ich für einen Monat nach Spitzbergen. Spitzbergen, besser und richtiger eigentlich Svalbard, besteht aus einer Inselgruppe mit fünf Inseln: Westspitzbergen, Nordostland, Edge-Insel, Barents-Insel und Prinz-Karls-Vorland sowie kleine vorgelagerte "Inselchen". Die Hauptinsel Westspitzbergen ist in den Sommermonaten realitiv gut schnee-und eisfrei und war somit unser Zielgebiet. Von Lonyearbyen zogen wir zur Westküste, die wir abwärts bis zum Akselsund liefen. Dort passierten wir per altem Ruderboot einen Teil des Akselsundes und durchquerten die Hauptinsel im Herzen, um wieder nach Longyearbyen zu kommen.
Fotoausrüstung: Praktika DTL 3 (mit leider Lichteinfall) und Zoomobjektiv (Fabrikat weiß nicht mehr)
Outdoorausrüstung: naja, was man halt so brauch für einen Monat:
Waffen: hornalter belgischer Karabiner mit 25 Schuss (mit dem hatte schon Chaplin "Goldrausch" gedreht ;-) ).

Kommentare 2

  • Marko Stock 13. Oktober 2005, 11:26

    Tolle Idee für nen Urlaubsausflug
    Grüße
  • Sabine W. 11. Oktober 2005, 20:08

    Man spürt die Weite, die Kälte und die Einsamkeit.
    Werde dich und dein Projekt im Auge behalten und freue mich auf mehr.
    :)

    lg sabine