Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Lubeca


Pro Mitglied, Buchholz i.d.N.

Das Leben findet immer einen Weg

Dieses Zitat aus einem der „Jurassic Park“-Filme fiel mir ein, als ich am Ostersonntag diesen Baum am Strand auf der kleinen Ostseehalbinsel Holnis in der Nähe von Flensburg sah. Es gibt dort eine Steilküste, die zwar, was die Höhe betrifft, lange nicht an andere Steilküsten an der Ostsee heranreicht, aber dennoch der Brandung ausgesetzt ist und von ihr geformt wird. Hin und wieder brechen Teile davon ab, rutschen in die Tiefe und reißen dabei Bäume mit, die zu nah am Rand stehen.

Normalerweise werden diese dabei entwurzelt und liegen dann am Strand herum. Da aber auch Tonschichten im Boden eingeschlossen sind, lösen sich bei diesen Abbrüchen manchmal auch ganze Schichten und rutschen zu Boden. Genau das ist wohl auch mit diesem Baum passiert, der dadurch weiterhin aufrecht am Strand steht – obwohl durch die Brandung fast die gesamte Erde zwischen seinen Wurzeln weggespült wurde, hat er es irgendwie geschafft, nicht nur in voller Höhe dazustehen, sondern sogar neue Blätter auszutreiben. Dieser Anblick hat mich so berührt, dass ich eine ganze Weile nur dagestanden und das Spiel des Sonnenlichts zwischen den Blättern genossen habe. Einfach nur ein schöner, stiller Moment…
(Quelle: Wikipedia)

Holnis im April 2019
Wer mehr zur Geschichte von Holnis wissen will, liest einfach mal bei Blue Bear Revival nach:

Frühlingsblick nach Dänemark
Frühlingsblick nach Dänemark
Blue Bear Revival

Kommentare 35

  • wkbilder 7. Mai 2019, 22:53

    schöne geschichte zum bild, solche sprüche gibt es ne menge und auch im 21JH haben sie nichts von Ihrer gültigkeit verlohren auch wenn mensch meint er sei der herrscher auf diesem planeten, lg peter
  • 2 Münchner 5. Mai 2019, 14:11

    Schön wie Du deine Gedanken beim Anblick dieses Baumes beschreibst. Die Natur hat viel Kräfte im guten wie im schlechten Sinn. Hier kann man nur hoffen, das der Baum noch vile Jahre dort steht. Das Foto wirkt mit dem frischen Grün wunderbar. LG Moni
  • Mannus Mann 4. Mai 2019, 15:22

    Diesen herrlichen Platz der Natur
    hast du schön fotografiert und beschrieben.

    Frohe Grüsse, Mannus.
  • manfred.art 3. Mai 2019, 14:29

    deine kleinen geschichten,  deine infos,  und wie du zu diesem bild gekommen bist,  all dies beeindruckt und hält mich für minuten ganz fest,  ein schöner moment!!!  gglg manfred
  • Horst Sternitzke 2. Mai 2019, 14:46

    Es ist immer wieder erstaunlich,
    wie Leben seinen Weg sucht.
    Frisches Grün vom Feinsten,
    so schön ist der Frühling.
    Sabine, bis dann Grüße von Horst.
  • Günter Graph 2. Mai 2019, 13:06

    Sehr schön gestaltet und präsentiert und im Bild
    bleibt alles so im Gegensatz zur Realität.

    Liebe Grüße und eine schöne Zeit..... Günter
  • Rolf Paul Fütterer 1. Mai 2019, 20:18

    ... leider der Tod auch. So muss und soll es sein.
    ___________________________________________
     Jahresringe eines Baumes„Ein jegliches hat seine Zeit,und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde:Geboren werden hat seine Zeit, sterben hat seine Zeit;pflanzen hat seine Zeit, ausreißen, was gepflanzt ist, hat seine Zeit; ...Weinen hat seine Zeit, lachen hat seine Zeit;klagen hat seine Zeit, tanzen hat seine Zeit.“(aus: Prediger 3, Altes Testament)
    _______________________________________________
    Nutzen wir die uns geschenkte Zeit um Frieden zu erhalten
    und Freude zu schaffen, so wie du, mit diesem wundervollen Foto. VG Rolf
  • H. Gasch 1. Mai 2019, 10:09

    Kaum zu glauben dass der Baum noch steht und grüne Blätter trägt aber es ist wohl eine Frage der Zeit wie lange noch.
    Sehr schön von Dir gezeigt.
    LG.Heinz
  • K.-H.Schulz 30. April 2019, 21:17

    Der hat ein tolles Stehvermögen
    Gut präsentiert
    LG:karl-Heinz
  • Juris-66 29. April 2019, 21:04

    Die Natur ist einfach wunderbar... im wahrsten Sinne des Wortes.
    Mich hätte der Anblick sicher ebenso gefesselt - tut er ja auch in Deinem Bild. Das Leuchten in den Blättern ist richtig schön, ganz weich und zart sind die Gräser am Hang. So liebe ich die Natur.. und herrlich sommerlich sieht Deine Aufnahme noch dazu aus - sehr schön!
    Viele GrüßeBirgit
  • werra7 29. April 2019, 15:26

    Sehr schön, Deine Naturbeobachtung festgehalten. Gelungen auch, dass die Schattenbereiche des Baumes noch ausreichend Zeichnung haben.
    VG Bernd
  • Lily-Rose 29. April 2019, 10:28

    Un bien bel endroit.
    bises.
  • Bruno Jost 28. April 2019, 21:39

    ob die Bäume das auch so sehen ?
    prima gesehen und prima Bild
    lG Bruno
  • Margret u. Stephan 28. April 2019, 19:15

    Wie eine Auferstehung - ja in der Natur kann man immer wieder kleine Wunder beobachten und sie hilft sich auch selber sich zu erneuern....
    Wenn nur der Mensch nicht alles (vieles) zerstören würde  ;-(  aber zum Glück gibt es ja auch solche Menschen wie du und ich, die Freude haben und die "schönen, stillen Momente" genießen können...
    Schön gesehen und gezeigt, welch kräftiger Baum - aber leider schaffen sie es nicht immer...
    Dir eine schöne neue Woche Sabine.
    Liebe Grüße,
    Margret
  • xyz 28. April 2019, 18:27

    Wie man sieht, zahlt sich echtes Stehvermögen aus ...
    Gruß, Ulf