Das ist es, was an Kanada so fasziniert!

Das ist es, was an Kanada so fasziniert!

2.826 11

Frank ZimmermannBB


Premium (Pro), dem Märk"würdigen" Oderland

Das ist es, was an Kanada so fasziniert!

Die unendliche Weite und Unberührtheit der Gebirgslandschaften. Hier ist es der Oberlauf des North Sasketchewan River am Icefield Parkway. Links Mt. Amery (3.329 m), rechts Mt. Athabasca (3.490 m), hinter dem sich das Columbia Icefield erstreckt, Nordamerikas größtes Gletschereisfeld außerhalb Alaskas. Wenn man genau hinsieht, kann man rechts davon auf dem Berggrat "Cleopatras Needle" erkennen, eine markante wie filigrane Felsstruktur.
1.7.2013

Kommentare 11

  • Joachim Irelandeddie 30. August 2017, 21:33

    Eine super schöne Landschaft perfekt von dir aufgenommen! Sieht traumhaft aus!

    lg eddie
  • Grazyna Boehm 25. Juli 2013, 8:10

    Schöne Landschaft!
    Gruß, Grazyna.
  • Krebs 24. Juli 2013, 16:17

    Eine wunderbare Weite, die mit dem Format noch einmal betont wird, sehe ich hier. Der Bildaufbau gefällt, auch mit den Fichten im VG. Vielleicht im Blau etwas Cyan raus, und bissel Gelb rein, und im linken Bergrücken eventuell die Sättigung etwas verringern?
    Grüße, Peter
  • Thoralf 19. Juli 2013, 13:10

    eine wunderbare Naturwelt, dort zu wandern muss ein Hochgenuss sein, prima Foto
    LG Thoralf
  • E. Ehsani 19. Juli 2013, 12:36

    Ein sehr schönes Foto, gefällt mir sehr. LG Esmail
  • wasserfallfan 18. Juli 2013, 21:12

    Die Weite und Unberührtheit der Landschaft ist beim Betrachten des Bildes deutlich zu spüren. Danke auch für die interessanten Informationen.
    LG Günther
  • W.H. Baumann 17. Juli 2013, 20:59

    Traumhaft, man darf gar nicht daran denken, selbst einmal dort Treckingtouren zu unternehmen. Eine phantastische, endlose und unberührte Landschaft und eine tolle Aufnahme davon.
    LG Werner
  • Frank ZimmermannBB 17. Juli 2013, 11:06

    @Dieter: Stimmt, die Erosionsformen sind dort ganz andere. Diese klotzförmigen Berge mit steilen Flanken begenen einem dort immer wieder. Die Gesteine sind die gleichen wie in den Alpen, sind ja auch zur gleichen Zeit aufgefaltet worden. Aber Die Streichrichtung der Haupttäler der Rokies ist Nord-Süd, sodass hier die gewaltigen Gletscher des nordischen Eisschildes, die ja während der Eiszeit ohnehin noch ganz andere Dimensionen als die Gletscher der Alpen hatten, ganz anders wirken konnten. Denn die Alpen hatten ja "nur" ihren eigenen Eispanzer und wurden nicht vom nordischen Eis erreicht! Anders hier: die nordische Eiskappe war hier mit den Eiskappen der Rockies vereint und wirkte noch viel intensiver als in Europa. Außerdem wurden die Berge hier erst viel später eisfrei (oder besser eisärmer) als die Alpen.
    Oft nagten Haupt- und Seitengletscher an allen Seiten der Berge und ließen einzelne Blöcke stehen.
    Zu den Bären: ja die gibt´s in großer Menge, allerdings bekammen wir nure einige Male Schwarzbären zu Gesicht und nicht einen einzigen Grizzly. Wenige Kilometer vom Aufnahmeort entfernt saß eine Bärenmama mit ihren 2 Jungen 10 m hoch in einer Zitterpappel und mästete sich an Pappelblättern. Verkehrsstau inklusive! Wenn in Kanada mehrere Autos am Straßenrand oder auch mitten auf der Straße stehen, ist das niemals ein Unfall, sondern immer Viecher am Straßenrand! Hingegen war ich immer der einzige Depp, der sich wegen Blumen an den Straßen- (oder Wegrand) gestellt hat!
    Beste Grüße
    Frank
  • Siljan 17. Juli 2013, 9:24

    Ganz deiner Meinung!!!
    lg Siljan
  • smokeonthewater 16. Juli 2013, 21:55

    Eine ganz andere Erosionsform als in den Alpen oder in Norwegen.
    Gibt's da auch Bären?
    LG Dieter
  • Marianne Schön 16. Juli 2013, 19:07

    Das ist herrlich und die Faszination
    kann man hier sehr gut verstehen.
    NG Marianne

Informationen

Sektion
Ordner USA/Kanada 2013
Views 2.826
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 60D
Objektiv Tamron AF 18-200mm f/3.5-6.3 XR Di II LD Aspherical [IF] Macro Model A14
Blende 16
Belichtungszeit 1/60
Brennweite 18.0 mm
ISO 100

Gelobt von