Das eigene Leben.......www.campact.de/ttip

Das eigene Leben.......www.campact.de/ttip

1.200 19

Antigone44


kostenloses Benutzerkonto, EUROPA

Das eigene Leben.......www.campact.de/ttip

....ernst nehmen. Monsato und das Handelsabkommen mit den USA gefährden unsere Gesundheit.
http://www.youtube.com/watch?v=TjW21RgkebM&feature=share&list=PLQzvFqh4Xh9nrnzvmXe-40aHxmNY5G2QF&index=46

http://youtu.be/2M2a_O-cdjk

http://youtu.be/VD6iEnRGnEU

Kommentare 19

  • Hannes H. 11. Oktober 2015, 11:15

    +++

    Sehr gute Links

    LG
    Hannes

    Anti TTIP Demo in Berlin
    Anti TTIP Demo in Berlin
    Hannes H.
  • werner weis 26. März 2014, 21:32




    sie bekommen es als Endprodukt oft lecker
    und billig hin - das verführt im Alltag -

    aber es geht hier ja jetzt um die ganz großen
    Weichenstelungen, das Öffnen ganz großer

    Schleusen der Waren-Flüsse ... Schrecken der Macht

    - - -

    auf Deiner Fotografie wird das lecker Aussehende dann doch
    durch die großen Leiber-Massen und die Unzahl
    unlecker

    somit hast Du erkenntnis- und hilfreich fotgrafiert
  • apanachii 24. März 2014, 12:41

    Ich hab heute diesbezüglich auch ein Video gesehen, das machte mich ganz sprachlos über so viel "Unverstand" .... :(

    yia di.
  • CandelaLight 22. März 2014, 12:50

    @Erhard

    ...Bildungsluecke? Unbedingt... ;-)

    Gesunder Menschenverstand?
    ...ist mehr als nur eine Meinung.
    Das englische 'common sense' drueckt es vielleicht besser aus,
    was u.a. als 'Gemeinsinn' im Sinne von 'allgemeine Erkenntnis'
    uebersetzt werden kann.

    Die Freude am Leben vergeht mir allerdings
    mit jedem "mehr an Wissen"...

    Wuensche dir noch viel Freude am Geben und Teilen... Cheers!

    VG CandelaLight
  • Erhard Nielk 21. März 2014, 18:20

    @CandelaLight

    - massenverblödung durch die medien, oder ewiger säugling ?

    NEIN DANKE, dem kann ich entgegen wirken.

    - das ding mit den drei seiten?

    KENNE ICH NICHT (bildungslücke ?...weiss nicht :-)))

    - gesunder menschenverstand ???

    wenn wir etwas "beurteilen", oder ein verhalten"verurteilen", drücken wir unsere meinung aus..
    meinung kommt aus dem mittelhochdeutschen,
    "minne" = liebe, und bezeichnen das, was wir mögen
    und was uns nicht ängstigt.
    urteile sind immer dreiwertig:
    - stimme zu
    - stimme nicht zu
    - enthalte mich
    oder schwarz/weiss, richtig/falsch, gut/böse

    wie wäre es mit einem kompromiß ?

    ...den gibt es leider nach meinem wissen in der politik nicht, und wenn, ist es bestimmt ein FAULER !?

    alles nicht so einfach, wie du richtig schreibst....aber es hat spass gemacht, und das ist doch auch eine wertung,
    freude am leben. und der fotografie.

    lass es dir gut gehen...vg erhard
  • CandelaLight 21. März 2014, 15:38

    @Erhard
    ...um bei deinem Beispiel zu bleiben:
    Jedes Land kann entscheiden ob es der EU
    beitreten moechte. Ob es dann genommen wird,
    ist eine andere Frage, und ob es dann wieder raus
    kann, wieder eine Andere... alles nicht so einfach.

    Geiz ist geil Gesellschaft entsteht vorsaetzlich durch
    Massenverbloedung durch unsere Medien. Wir werden
    zum ewigen Saeugling erzogen/manipuliert...
    Dem kann man sich aber auch entziehen.

    Nein, nicht viele Taten fuer die richtige Sache, sondern
    fuer die richtige Richtung habe ich geschrieben...
    ...das ist ein Unterschied...denn jedes Ding hat drei Seiten:
    eine, die du siehst,
    eine, die ich sehe
    und eine, die wir beide nicht sehen.
    Je nach Standpunkt.

    Richtig oder falsch - wer entscheidet?
    Der gesunde Menschenverstand sollte entscheiden.
    Aber wer hat den noch? Unsere Politiker bestimmt nicht.
    Die Maechtigen dieser Welt? Auch nicht.
    Richtig ist, was keinem schadet. Frag' einfach dein Herz...
  • Runzelkorn 21. März 2014, 14:12

    Stimmt, Siegrun, wir sind das Volk:
    Eine Stimmvieh-Demokratie, in der sich jeder
    nach ´ner möglichst dicken Decke streckt.
    Viele inzwischen vergeblich. Und mit diesem
    Abkommen, das offensichtlich kaum jemanden interessiert, sind wir stramm auf dem Rückweg
    in die Frühzeit der Industrialisierung, als z.B. die
    Kinderarbeit noch Normalität war. Manche sind
    dort unterdessen schon wieder angekommen.
    http://geldhahn-zu.de/div/le-monde-freihandelsabkommen
  • Erhard Nielk 21. März 2014, 13:51

    @CandelaLight
    ...wo wir anfangen habe ich geschrieben.
    ich kenne auch netzwerke :-)) und die verflechtungen
    zwischen den staaten.
    aber bitte schön, kann doch jedes land entscheiden
    ob es der EU z.b.beitreten möchte oder nicht..oder?
    sind es nicht wir, mit unserer geiz ist geil gesellschaft,
    die immer billigere waren kaufen möchten?
    viele taten für die richtige sache....? es gibt immer
    zwei seiten einer madaille...wer entscheidet....was
    richtig oder falsch ist...der stärkere...?...und somit
    sind wir wieder am anfang...?!
  • Antigone44 21. März 2014, 13:36

    @Erhard Es gibt Wege, denn wir sind das Volk. Es ist bekannt dass es Möglichkeiten gibt, nach dem Motto:"Stell Dir vor es ist Krieg und niemand geht hin".
    Will damit ausdrücken; man kann sich dem Sog der Meinungsmache entziehen, indem man bestimmte Gazetten nicht mehr kauft, den Fernsehapparat öfter abschaltet, auf die Straße geht und verlangt, dass das Handelsabkommen mit den USA nicht im geheimen verhandelt wird, sich an Petitionen beteiligt und vieles mehr..................Heute Abend um 21 Uhr 3SAT wird ein Bericht zum Handelsabkommen ausgestrahlt.
  • CandelaLight 21. März 2014, 11:58

    ...wo fangen wir an, Erhard? Bei uns selbst - immer !

    „Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst
    für diese Welt.“
    (Mahatma Gandhi)

    ...nur so funktioniert dauerhafte und ehrliche Veraenderung...
    ...sei Du die Veraenderung in deinem Umkreis, und lass Dich
    nicht verbiegen... der Umkreis waechst... und heute gibt es ja
    auch noch Netzwerke - lokale, nationale und internationale
    Netzwerke die informieren und handeln. ...Schritt fuer Schritt...

    Netzwerke sind ein wichtiges Instrument. Informationen in der
    Hand der Oeffentlichkeit, koennen durch die richtigen Menschen
    einiges bewegen.

    Es gibt nicht die eine Loesung, die eine Idee.
    Aber viele Taten fuer die richtige Richtung.


    und... dass jedes Land und seine Menschen
    selbst für ihr eigenes Schicksal verantwortlich sind,
    stimmt schon lange nicht mehr - dazu ist die Welt
    viel zu verflochten...

  • Erhard Nielk 21. März 2014, 10:31

    @Jason Becker
    ...dein zitat eines afrikanischen sprichwortes
    ist mir seit meiner frühesten jugend bekannt
    und wird heute mehr denn je strapaziert.
    die idee ist gut und ich glaube, keiner zweifelt
    daran.
    ich bin davon überzeugt, das ganz viele kleine
    menschen in ganz viel eigeninitiative in vielen
    organisationen und verbänden ö.ä.sehr viel
    ehrenamtlich leisten um anderen zu helfen.
    wahr ist aber auch, dass das volk die regierung
    bekommt, die es wählt...meistens.
    es sind die leute, die unser leben bestimmen
    wollen.
    wahr aber ist auch, dass wir alle an vielem selbst
    schuld sind, nach dem motto: "geiz ist geil".

    das andere afrikanische sprichwort sagt aber auch:

    "das gras wächst nicht schneller wenn man daran zieht"

    ich meine hiermit, dass jedes land und seine menschen
    selbst für ihr eigenes schicksal verantwortlich sind,
    und nicht immer die schuld bei den anderen suchen sollte.
    hindernisse wird es immer wieder geben. die sind
    jedoch dafür da, sie zu überwinden...................
    und jetzt sind wieder die vielen kleinen menschen---?

    es versickert zu viel im sand und so kann kein gras
    wachsen.
    ich freue mich auf die vielen neuen beiträge und
    anregungen zur thematik. möge es allen gut gehen
    und sie freude bei der hilfe zur selbsthilfe haben,
    auf der ganzen welt.



  • Jason Becker 21. März 2014, 8:40

    In unserem Gemeindesaal hängt ein Wandteppich auf dem steht: "Wenn viele kleine Menschen viele kleine Dinge tun, dann können sie die Welt verändern"

    Diese Weisheit hat meinen Blick auf die Welt verändert und ich versuche mit meinen kleinen Dingen auch etwas Einfluss zu nehmen.

    Deshalb, lieber Erhard, ist das, was Siegrun/Antigone hier macht, einer der vielen kleinen Schritte. Und ich bin Ihr sehr dankbar dafür. Ob es aufgrund der fortschreitenden "Volksverdummung" durch "Brot-und-Spiel-Medien" gelingt, werden spätere Generationen beurteilen.
  • Erhard Nielk 20. März 2014, 18:35


    ich bewundere dein durchhaltevermögen uns wachrütteln
    zu wollen und habe respekt.
    alles, was du schreibst, ist auch mir bekannt und sicher
    vielen anderen auch. dein engagement in ehren...aber
    wie können wir es verändern ?
    nach den erkenntnissen der welthungerhilfe und des
    IFPRI wird die weltweite ernährungssituation vor allem
    durch drei faktoren verschlechtert:
    bewaffnete konflikte, naturkatastrophen und hohe
    nahrungsmittelpreise.
    barbara diekmann, präsidentin der welthungerhilfe,
    gibt als weitere ursachen den klimawandel und
    spekulationen auf rohstoffe als gründe für hunger an.

    wo fangen wir an?
    wenn ich die kommentare lese, habe ich wieder mal
    keine antwort gelesen. wenn du eine idee hast lass
    es mich wissen. ich bin dabei.

    vorschlag:
    es kostet nur 20 cent am tag ein kind mit allen
    wichtigen vitaminen und nährstoffen zu versorgen,
    die es braucht um gesund aufzuwachsen.
    ich bin dabei !
    frage: was bleibt von dem betrag übrig und wer
    will alles daran verdienen ???
    lg erhard

  • Claudio Micheli 19. März 2014, 13:15

    ...mi piace molto!+++
    Ciao
  • Christine L 19. März 2014, 8:41

    und während alle um den Genmais streiten, gibt es längst schon genmanipuliertes Soja...

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/preiskampf-im-einzelhandel-billigfleisch-dank-gensoja-im-tierfutter-a-958100.html

    ciao
    Christine