Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Das "Bügeleisen-Gebäude"

Das "Bügeleisen-Gebäude"

3.537 2

Peter Punzel


Basic Mitglied, Berlin

Das "Bügeleisen-Gebäude"

Das im Jahre 1902 fertiggestellte „Flatiron Building“ in 175 5th Avenue war mit 91 Metern Höhe zwar nie das höchste Gebäude der Stadt, doch war es von Anfang an ein Touristenziel. Es wurde nach Plänen des Architekten Daniel Burnham gebaut. Der eigenwillige dreieckige Grundriss gab dem Gebäude den Namen „Flatiron Building“ (= „Bügeleisen-Gebäude“).

Bei der Erbauung wurde prognostiziert, dass das Flatiron Building aufgrund seiner Form die Winde einfangen und einstürzen müsse. Es steht noch, die Winde hatten jedoch für Männer einen beliebten Nebeneffekt: Die langen Röcke der vorbeigehenden Damen wurden hochgewirbelt und gaben einen Blick auf die sonst bedeckten Beine frei! . Auf Grund seiner Größe fällt das Gebäude heute nicht mehr auf, obwohl es nach seinem Bau mit den zwanzig Stockwerken alles Umliegende überragte.

Kommentare 2

  • Maier Ute 19. November 2009, 18:35

    Na ja, bei den Bauplatzpreisen da muss man schon schauen , dass jeder qm ausgenutzt wird !
    Schon verrückt die Form des Gebäudes !
    Lg Ute
  • Klaus Kieslich 18. November 2009, 18:42

    Ein beeindruckendes Gebäude bestens ins Bild gesetzt
    Gruß Klaus